Adventskalender der Ü30Blogger & friends: 22.12.

Herzlich Willkommen zum Adventskalender der Ü30Blogger & friends.

Heute, am 22. Dezember 2017 dürfen wir euch den Tag mit Türchen Nr. 22 versüßen.

Wahnsinn wie schnell die Zeit und gerade der Advent dieses Jahr verging.

Ich hoffe ihr konntet die Vorweihnachtszeit genießen und seid völlig gechillt. 
Ich bin es jedenfalls - die Menü-Planung für das Familienessen steht und falls ihr noch eine Idee benötigt - ich teile mit euch mal die Anfänge meines Weihnachts-Essens:


Keine Angst, so kurzfristig überlade ich euch jetzt nicht mit Menü's, die wochenlang geplant werden. Heute geht's schnell - und macht dennoch was her.

Es gibt Flammkuchen-Variationen, Bruschetta, Würtchen-Spieße und Martini.

Ihr benötigt für 5 Personen:

1 Ciabatta Brot
Tomaten
Frühlingszwiebeln, Knoblauch
Olivenöl, etwas heller Balsamico
Salz, Pfeffer, Arrabiata Gewürz oder Chillipulver

3x Flammkuchenteig (aus dem Kühlregal)
1 Glas Pesto
2 Becher Creme Fraiche
1 P. Räucherlachs
1 P. Schinkenwürfel
2 große Zwiebeln
1 P. Feta-Würfel
Pfefferonen

Mini-Würstchen, 
Käsewürfel (gibt es schon fertig gewürfelt zu kaufen) 
und bunte Spieße.

Martini, Champagneroder was euer Getränke-Herz begehrt.

Fangen wir mit der Zubereitung der Spieße an - Die Würstchen abtropfen lassen und mit etwas Küchenpapaier trocken tupfen, jeweils ein Würstchen und einen Käsewürfel auf einen bunten Spieß stecken, mit Folie abdecken und kalt stellen.


Danach könnt ihr euch der Bruschetta widmen. Die Tomaten - ich nehme hier ausschließlich Cocktailtomaten, alle anderen schmecken zu dieser Jahreszeit leider nicht - waschen, abtrocknen und klein schneiden. Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen und in Ringe schneiden, den Knoblauch sehr klein würfeln. Alles zusammen in eine Schüssel geben, scharf würzen und mit einem Schuß gutem Olivenöl vermengen. Zum Schluß etwas hellem Balsamico zufügen und ziehen lassen.

Die Masse kann dann je nach dem, ob ihr das Ciabatta aufbacken wollt oder frisch vom Bäcker holt, auf dem warmen Brot kurz vorm servieren verteilt werden.


Nun zum Hauptgang - den Flammkuchen-Variationen.

Ihr könnt den Teig natürlich auch selbst machen - ich hatte mich für einen frischen Teig aus dem Kühlregal entschieden.

Die Teige je auf einem Backblech ausrollen. 

Für die erste Variante werden die beiden großen Zwiebeln geschält, klein geschnitten und mit den Schinkenwürfeln vermengt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das kann man auch prima schon am Vortag vorbereiten.

Nun den Becher Creme Fraiche auf dem Teig verteilen, die Zwiebel-Schinken-Masse ebenfalls darauf verteilen und ab damit in den Ofen.

Für die zweite Variation verteilt ihr wieder einen Becher Creme Fraiche auf dem Teig und belegt ihn einfach mit dem geräucherten Lachs. Ab in den Ofen...

Für die dritte Variation gebt ihr das Pesto (ich habe hier ein Arrabiata-Pesto gewählt) auf den Teig, schneidet die Pfefferonen in Ringe und verteilt sie mit den Feta-Würfeln auf dem Pesto.

Und wieder ab in den Ofen.


 

Natürlich könnt ihr die Variationen je nach Geschmack variieren. Diese Kombination hat sich in meiner Familie bewährt und es ist für jeden etwas dabei.


 Planung ist alles - und wenn man schon frühzeitig einkaufen geht, hat man auch keinen Stress.

Für die Getränkeauswahl standen bei uns ein Martini als Aperitif und dann ein Gläschen Champagner zur Auswahl. Hier nicht vergessen, die Getränke kalt zu stellen.


  Außerdem präsentieren wir euch ja heute noch den Gewinner von Kerstin Verlosung. Trommelwirbel - gewonnen hat:  BELLASTERNCHEN     
Herzlichen Glückwunsch!
Bitte sende uns innerhalb der nächsten 7 Tage eine E-mail mit deiner Adresse an: dreissigrockt@gmail.com

An dieser Stelle verabschieden Kerstin und ich uns in eine kleine Pause. 

Wir wünschen Euch und euren Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest und einen super Start in ein phantastisches 2018.
 










Hier gehts zu den anderen Teilnehmern - schaut auf jeden Fall vorbei!
Sie haben allesamt tolle Beiträge für euch vorbereitet:


Kommentare :

  1. Guten Mirgen, das sieht alles sehr lecker aus. Bei uns gibt es dieses Jahr seit langer Zeit wieder Würstchen und Kartoffelsalat. Ich freu mich drauf.
    Frohes Weihnachtsfest für euch und eure Familien, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn Du wieder so ne Party gibst komm ich gern vorbei. Das mag ich alles. Bis auf den Martini. Der ist mir einfach zu trocken. Herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, das sind leckere Sachen die ich da sehe, wann soll ich vorbeikommen ;-) Spaß bei Seite.Planung ist wichtig, sonst kommt man schnell in Stress, danke für die Rezepte.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  4. Planung ist alles - du hast vollkommen recht liebe Nina, so feiert man Weihnachtsfest ohne Stress!
    Flammkuchen-Variationen, Bruschetta, Würtchen-Spieße, Martini und Champagner - klingt alles lecker, schmeckt alles lecker und sieht zudem auch noch gut aus.
    Ich wünsche euch ein gesegnetes und fröhliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie und einen guten Start in ein erfolgreiches Neues Jahr!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nina und liebe Kerstin
    freue mich riesig! Email ist raus.Frohe Weihnachten ! LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Genau das was man an den Festtagen braucht: ein leckeres, unkompliziertes Menü! Den Stress beim Kochen und überdimensional vorbereiten braucht kein Mensch... :-D Danke für die Tipps und frohe stressfreie Weihnachtstage!
    LG Maren

    AntwortenLöschen
  7. Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein schönes Weihnachtsfest!
    LG Eva

    AntwortenLöschen