T I R A M I S U

Ihr Lieben,

der heutige Post spaltet unsere Leserschaft. Die einen lieben es, die anderen hassen es!


T I R A M I S U ...

Ich gehörte zur zweiten Gruppe, bis ich dieses Rezept hier probierte.
Und da es wirklich super lecker ist, teile ich es natürlich gerne mit euch.
Also kein Sommer mehr ohne!



Und da wir uns jetzt wieder ohne schlechtes Gewissen etwas Speck für den Winter anfüttern können - kommt dieses Rezept gerade zur rechten Zeit.

Die Zutaten:

1000g Mascarpone
400g Löffelbisquit
200g Puderzucker
8 Eigelb
4 Eiweiß
8 Tassen Kaffee 
80 ml Amaretto und etwas Kakao-Pulver zum bestreuen

Dieses Rezept reicht für ca 8 - 10 Personen und passt mit diesen Mengen-Angaben perfekt in die MIXTUR Ofenform von IKEA.

Die Zubereitung:

Zuerst eine große Kanne Kaffee kochen und kalt werden lassen.
Das kann man schon ein paar Stunden vorher erledigen.

Dann die Eier trennen, dabei die Eigelbe in eine Schüssel geben und 4 von den Eiweiß in eine extra Schüssel geben.

Jetzt das Eigelb, ca. 40 ml vom Amaretto und den Puderzucker zusammen mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Mascarpone unterrühren und dann das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben.

Nun kommen die restlichen 40 ml des Amaretto in den erkalteten Kaffee geben und die Bisquits darin tränken. Diese nun als erste Schicht in die Auflaufform legen.



Dann eine Schicht der Mascarpone-Mischung darauf verstreichen und wieder eine Lage getränkte Löffelbisquits darauf verteilen.



Als oberste Schicht kommt eine wieder Mascarpone-Creme und zu guter letzt wird das ganze mit Kakao-Pulver bestreut.



Ich war bisher kein Fan von Tiramisu!
Aber dieses Rezept hat es mir angetan - es schmeckt wunderbar, nicht zu viel nach Alkohol, nicht zu viel nach Kaffee und die Form war so schnell leer, dass man gar nicht gucken konnte.



Kommentare :

  1. Äh.... das liest sich nicht wirklich anders, als mein Tiramisu Rezept (Mengen kann ich nicht genau sagen). Und ich liebe es. Was ich nicht ausstehen kann, sind die Rezete, die auf Kaffee, Alk und rohe Eier verzichten und dann auch noch Mascarpone durch Quark ersetzen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du vollkommen recht, liebe Sunny! Wenn man diese Zutaten ersetzt, kann man auch Eiswürfel lutschen :-)

    AntwortenLöschen