Hinter den Kulissen Teil 2 - Gedanken

Ihr Lieben!

Die Erfahrung und auch die Statistik zeigt, dass ihr am liebsten über unser Privatleben lest. Natürlich, ist ja auch viel interessanter als eine "schnöde" Creme - es sei denn ihr seid gerade auf der Suche nach eben so einem Produkt. Ich selbst lese auch lieber "persönliche" Beiträge, denn schließlich will man sich ja auch ein Bild über den Schreiberling machen.

Für mich ist das eine Gratwanderung, denn wenn man es mal ganz objektiv betrachtet besteht mein Leben derzeit zum größten Teil aus Familie und Hausarbeit. Freunde und Freizeiterlebnisse gehören gerade eher zu den besonderen Augenblicken ;)

Nun stellt sich mir einerseits die Frage interessiert meine Leser überhaupt was meine Kinder und ich so den lieben langen Tag essen, spielen & tun?



Andererseits: Will ich überhaupt das alle wissen was meine Kinder machen?
Wo fängt Privatsphäre an und wo hört sie auf?
Die meisten von euch kennen weder ihre Namen noch haben sie ein Gesicht dazu gesehen - und das ist auch gut so. Ich gehöre zu den Müttern - nein wir gehören zu den Eltern - von denen es kein komplettes Kinderfoto auf Facebook & Co. zu sehen gibt. Denn ich persönlich kann es nicht verantworten meine Kinder für Follower zu vermarkten.

Sie gehören zu meinem Leben und ich will sie nicht verstecken - aber es ist meine Aufgabe, unsere Kinder zu schützen - und das tue ich auch.

Mehr gibt es nicht zu sehen...

Wie dem auch sei, da ich hier auch über mein Leben schreibe, gehören meine Kinder dazu. Es wird also sicherlich immer wieder Kinderkram zu lesen geben, natürlich in angemessenem Rahmen denn ich finde 30rockt steht für uns - Nina und mich, Mitte 30 - und nicht für ein Familienblog. Aber wenn es privat wird - was ja scheinbar durchaus gewünscht ist, dann kommt ihr da nicht drum herum ;)

Knutschkugeln ;)

Manchmal ist es aber wirklich nicht einfach geeigneten Content zu finden. Wie Nina es ja hier schon erwähnt, die Ideen sprudeln nicht immer... Aber das geht sicherlich vielen Bloggern so. Sind wir mal ehrlich, schafft es wirklich jemand über einen Zeitraum von 4 Jahren durchgehend interessanten Inhalt für jedermann zu liefern? Ich sortiere manchmal auch Blogposts aus, die mich weniger interessieren. Die Interessen verschieben sich ja auch. Während ich zu Beginn der Bloggerei auch durch viele Beauty-Blogs gestöbert bin, schaue ich nun eher nach Familienthemen - denn mittlerweile verbringe ich eben mehr Zeit mit der "Kinder-Aufzucht" und bin glücklich wenn ich einmal im Monat roten Nagellack tragen kann.

That's life!

Bunt - wie unser Leben
Die Zeiten und der Schwerpunkt werden sich auch wieder ändern, so lange versuchen wir trotzdem interessant für euch zu bleiben. Denn wir möchten euch natürlich auch gerne den erwünschten "Mehrwert" liefern.

Manch einer wird kritisieren, dass wir zu breit gefächert sind. Nicht "nischig" genug. Aber wir fragen uns, wie soll das gehen?

Wir sind zwei unterschiedliche Frauen, die sicherlich viele gemeinsame Interessen haben, aber dennoch ihre eigenen Geschichten erzählen.

Nina sagt gerne: "Wir lassen uns eben in keine Schublade stecken" wenn ich am hadern bin, ob wir denn interessant genug für euch sind. Selbstreflexion ist ja auch gar nicht verkehrt, nur blöd wenn die gewünschten Umsetzungen und Änderungen dann doch erstmal auf der Strecke bleiben...

Dazu ist Disziplin und Organisation gefragt. Doch ist es dann noch ein Hobby oder ein Job? An dieser Frage haben sich sicher auch schon viele Blogger die Haare gerauft.
Wenn es zum Job wird, bin ich dann gut genug? Es gibt so, so viele Blogger - ist es den Stress wert sich gegen diese zu behaupten? Natürlich hört sich "behaupten" ziemlich hart an, es soll ja ein freundliches Miteinander herrschen. Aber ist das wirklich noch so wenn es zu einem Business wird?

Ja, liebe Leute, auch diese Gedanken machen wir uns hier - hinter den Kulissen.

Die Antworten können wir uns nur selbst geben.






1 Kommentar :

  1. Ich lese gerne Blogs, wo die Themen quer Beet gehen. Und ja, ich nehme Anteil am Leben der Blogger, die ich regelmäßig lese. Ich rede jetzt nicht von denen, die Google liefert, wenn ich gezielt etwas suche. LG Sunny

    AntwortenLöschen