Kurzurlaub extreme - Camping in Nürnberg

Ihr Lieben,

manchmal komme ich wirklich auf die wildesten Ideen. Erst kürzlich wieder, da bin ich einfach mal mit Kleinkind und Baby zum Campen gefahren. Hört sich wild an? War es auch, aber das lag eher an den Zoo-Tieren ;)

Endlich mal raus... Kennt ihr das? Ich gehöre zu den Menschen die sich Zuhause super wohl fühlen, aber so hin und wieder muss ich doch auch mal etwas anderes sehen. Doch der Mann muss arbeiten und bis zum nächsten Urlaub ist es noch eine halbe Ewigkeit hin... Also habe ich spontan die Möglichkeit genutzt und bin meinen Eltern, welche aus dem Süden nach Hause kamen, mit meinen Zwergen gut 200km entgegen gefahren um mich mit ihnen zum Camping in Nürnberg zu treffen.

Das Auto war bepackt, als würden wir direkt nach Nürnberg umsiedeln... Der Mann hätte also auch gar keinen Platz mehr gehabt ;)

Die Fahrt (wovor alle, die von meinem tollkühnen Plan wussten, Angst hatten) war super entspannt. Ich bin gemütlich die Autobahn gen Süden hinunter gedüst und meine Sprösslinge haben selig geschlafen.
Natur mitten in der Stadt - Camping in Nürnberg

Angekommen war Mini-Me ganz aus dem Häuschen. So viel zu entdecken und ein großer Spielplatz war auch ganz in der Nähe. Meine Eltern besitzen einen wirklich wunderbaren und gut ausgestatteten Wohnwagen, trotzdem muss ich euch wahrscheinlich nicht erklären das es eine ziemlich große Herausforderung war 3 Erwachsene, ein Kleinkind und ein Baby dort unter zu bringen. Plus Gepäck natürlich - ihr erinnert euch an das bepackte Auto...

Camping im Jahr 2017 - da muss frau auf nichts verzichten
Da wir aber in den vergangenen Jahren schon einige Erfahrungen mit dem Stapeln von Mensch und Klamotte in diversen Studentenzimmern anderer Familienmitglieder gesammelt haben, wurde auch diese Hürde mit Bravour gemeistert. So konnten wir den ersten Abend gemütlich im Biergarten ausklingen lassen.

In der Nacht regnet es heftig - das Baby schlief selig - alle anderen eher nicht... Nichtsdestotrotz haben wir uns am nächsten Morgen aufgemacht um Nürnberg zu erkunden.

Wir haben eine kleine Runde durch die Innenstadt gedreht und es gab typisches Essen: Nürnberger Rostbratwurst, Fleischkäse, Kartoffelsalat und Brezeln.

Der Hauptmarkt - ohne Christkind
Das Wetter hatte sich nun auch wieder im Griff, die Stadt füllte sich zunehmend. Für das Wochenende war das DTM Rennen angesagt. Etwa 500m Luftlinie von unserem Camping Platz begannen die Vorbereitungen.
Trübe Aussichten in einer schönen Stadt
Freitag waren wir dann endlich im wunderschönen Nürnberger Tierpark. Wer mal in der Nähe ist, sollte dort unbedingt einen Besuch einplanen. Er ist super schön angelegt und schlägt meiner Meinung nach selbst den Opel-Zoo um Längen.



  
Begleitet von dem Summen der Motoren der DTM Rennen.



Pünktlich zur Delphin-Show ist Mini-Me im Buggy natürlich eingeschlafen, also haben wir "großen" die Gelegenheit für eine kurze Kaffeepause genutzt.


Nach diesem wunderbaren Ausflug haben wir uns zurück zu unserem Domizil begeben. Der Camping Platz war zwischenzeitlich quasi explodiert. Überall DTM-Fans und Security - aber da mussten wir jetzt durch, denn ein Highlight sollte uns am Abend noch begeistern.

Auf den Rat der Freundin, sind wir in ein Buffet Restaurant der anderen Art eingekehrt. Im Yummy Yummy Nürnberg musste man sich nicht anstellen, sondern bekam die gewählten Speisen innerhalb weniger Minuten an den Tisch serviert.

Melonen-Limonade



Im Food-Himmel


Samstag früh sind wir nach einem letzten Frühstück - zwischen all den Zelten - wieder abgereist, während sich um uns herum die Motoren-Fans auf zum nächsten Rennen machen.

Fazit zum Nürnberg Kurztrip:

Schöne Stadt (abgesehen vom Verkehr...)
Super toller Zoo - hoffe wir finden irgendwann nochmal die Möglichkeit für einen Besuch
Gutes Essen
Vielleicht der falsche Zeitpunkt, aber ich kenne mich mit Autorennen nicht so aus und war daher schlecht informiert ;)

Camping mit Baby und Kleinkind = CHECK :D


Nun können wir geduldig auf den nächsten Urlaub - mit Papa - warten ;)



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen