Reklame: Squalan von Beyer und Söhne

Ihr Lieben,

vor einiger Zeit durften wir das Squalan und das Mikrofasertuch von Beyer & Söhne testen.

Heute nun endlich ein Testergebnis für euch :)


Laut Beyer & Söhne kann man Squalan pur oder in Kombination mit der Hautpflege nutzen um die Haut mit zusätzlicher Feuchtigkeit zu versorgen - und das ohne fettigen Film.

Doch zuerst einmal ein paar Worte zu Squalan:
Als Öl welches dem hauteigenen Squalen ähnelt, ist Squalan oft Bestandteil von Cremes und wird dort als Rückfetter oder Emollients eingesetzt. Im Gegensatz zu z.B. Olivenöl ist es um einiges hochwertiger und vor allem schnell absorbierend.



Ich habe es in Kombination mit meiner Tagespflege getestet, diese ist allerdings schon so reichhaltig genug, so dass es mir mit Squalan zu viel wurde.

Super geeignet hat es sich hingegen als Make-Up-Entferner. Da die meisten Make-Ups wasserfest sind, ist es ja generell sinnvoll mit Ölen die Haut abzuschminken, da in dem Squalan von Beyer&Söhne keine Tenside enthalten sind, ist natürlich auch hier das Hautgefühl super gut. Anschließend habe ich meine gewohnte Abendpflege genutzt.

Außerdem hat es sich als prima Helfer für alle "Notfälle" erwiesen. Denn gerade bei rissigen Lippen und anderen trockenen Haut-Stellen, hilft Squalan aufgrund der Ähnlichkeit mit dem Haut-Lipid, die Hautschutz-Barriere wieder aufzubauen und hinterlässt dabei - wie versprochen - keinen unschönen Fettfilm.

Fazit:

Squalan ist auf jeden Fall ein tolles Produkt! Doch meiner Meinung nach, ist das Preis-Leistung-Verhältnis hier verbesserungswürdig. Denn gleichwertiges Squalan gibt es bei anderen Anbietern günstiger. Außerdem sollten die Hersteller die Verpackungsmaterialien vielleicht überarbeiten, denn wie man beim nächsten Bild sieht, ist die Pipette porös -  das sollte bei einem Produkt in dieser Preisklasse nicht passieren!



Nun noch ein paar Worte zum Mikrofasertuch:

Laut Beyer & Söhne ist das Mikrofastertuch mit antibakteriellen Silberionen und sorgt für eine schonende und vor allem natürliche Gesichtsreinigung, da auf weitere Reinigungsprodukte verzichtet werden kann.  Die Hautbarriere wird nicht geschwächt und der natürliche pH-Wert der Haut bleibt im Gleichgewicht.

Generell finde ich das Reinigen der Haut nur mit Wasser und einem Mikrofasertuch gewöhnungsbedürftig, denn für mich hat das was von putzen. Aber mal abgesehen davon leistet das Tuch ganze Arbeit. Die Größe ist perfekt und die Handhabung mehr als einfach.


So sieht es jetzt aus wenn ich mich abends abschminke: Mit Wattepad und Squalan wird das Augen-Make-Up "runtergeputzt" und anschließend wird das Mikrofasertuch einfach unter klarem Wasser angefeuchtet und dann das Gesicht gereinigt. Zum Schluss die gewohnte Abendpflege und ab geht es ins Bett :)

Fazit:

Das Tuch kann ich auf jeden Fall empfehlen! Man muss sich nur an das seifenfreie Reinigen und das Reinigungsgefühl gewöhnen.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit Squalan oder Mikrofasertüchern für die Gesichtsreinigung gemacht?




Wir danken Beyer & Söhne und Stilgeflüster für die zur Verfügung gestellten Produkte.


Kommentare :

  1. Squalan wollte ich schon immer mal ausprobieren. Mit welchen gleichwertigen Squalan eines anderen Anbieters hast Du es denn verglichen?

    Mit einem Micrafasertuch mag ich mein Gesicht nicht reinigen,. Mir wurde es irgendwie ZU sauber und ich hatte Angst um meinen natürlichen Schutzfilm. Allerdings war es vor Jahren auch ein 0815 Microfasergesichtsreinigungstuch. Die sind ja jetzt sicher auch besser/sanfter geworden.

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert! Schau einfach mal im Internet - da gibt es einige Anbieter die ebenfalls Squalan in Bio Qualität anbieten.
    Du kannst dich aber auch noch etwas gedulden, wer weiß was die Adventszeit hier noch alles für unsere lieben Leser bereit hält ;)

    LG nach Berlin!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Toll Kerstin. Das kannte ich noch nicht und hab noch nie davon gehört. Reichhaltig geht bei mir immer.
    Danke für den Testbericht, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen