Clean Eating: Schnelle Brötchen

Ihr Lieben,

in diesen Tagen, in denen immer öfter Lebensmittelskandale ans Licht kommen (nicht das es sie früher nicht gab...), da mache ich mir immer häufiger Gedanken um unser Essen.

Mir ist es zum Beispiel sehr wichtig Brot & Wurst wenigstens vom lokalen Anbieter zu kaufen, denn alles selber herzustellen schaffe ich natürlich nicht.

Falls es aber doch mal klappt, backe ich gerne ein paar schnelle Brötchen. Diese passen je nach Variation prima zu süßem oder deftigem Belag - und sind wirklich kinderleicht.



Dazu benötigt ihr:

250g Mehl nach Wahl
1/2 Päckchen Weinsteinbackpulver
1 TL Salz
250 g Naturquark
1 Ei
Zum Bestreuen: Sonneblumenkerne oder andere, Käse für die deftige Variante

Alles in meine Küchenmaschine und einfach machen lassen :)

Nun die Zutaten gut verkneten und ca. 10 Brötchen formen (klappt am besten mit nassen Händen...).

Auf ein Blech legen und mit dem gewünschten Topping bestreuen.


Nun 20 - 25 Minuten bei 190 Grad in den Ofen schieben.

Die Brötchen kann man auch am nächsten Tag noch prima essen. Bitte beachtet je doch, je mehr Vollkornmehl ihr nehmt, desto fester werden die Brötchen, dann sind sie am nächsten Tag natürlich auch nicht mehr so fluffig.


Man weiß was drin ist und vor allem was nicht - denn auf Zucker und andere Zusätze kann man hier gut und gerne verzichten!

Guten Appetit!

 


Kommentare :

  1. Oh wie lecker! Ich habe gerade richtig Lust bekommen Brötchen (wir in Österreich sagen dazu Weckerl ; ) zu backen. Ich kann sie förmlich riechen :) Danke für die tolle kulinarische Inspiration am Freitag Morgen <3
    Liebe Grüße,
    Petra
    http://www.homeofhappy.at

    AntwortenLöschen
  2. ich habe von meiner schwester zum geburtstag 2 selbstgemachte rindersalamis bekommen. nun ist ja klar, was es am sonntag für brötchen dazu gibt! danke für die prima idee! lg ☼

    AntwortenLöschen
  3. Das werde ich doch glatt ausprobieren. Weinsteinbackpulver? Gibts das im normalen Supermarkt?
    L GSunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Weinsteinbackpulver ist einfach Backpulver auf biologischer Basis.

      Löschen