#Clean-Eating: Möhren-Champignon-Pfanne

Ihr Lieben,

es ist Freitag und ich habe hunger auf etwas gesundes. Schnell sollte es außerdem gehen.
Also gibt es meine Möhren-Champignon-Pfanne:



Wie der Name schon sagt, ihr braucht nicht mehr als (Bio-)Möhren und (Bio-)Champignons. Vielleicht noch ein paar Kräuter - und einen Schuß gutes Olivenöl.




 
Die Möhren schälen, die Champignons abbürsten und beides in Scheiben schneiden.
In einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten und fertig. Ich mag es gerne knackig und nicht zu maschig.


Schmeckt besonders gut zu Reis, einfach pur - oder als Topping über den Salat (wie ihr HIER schon im Bericht über meine Salat-Variationen lesen konntet).


Gekocht wird das bei mir übrigens sehr oft.
Dieses Gericht kann man auch wunderbar vorbereiten und dann mit zur Arbeit nehmen (Stichwort #Mealprep - aber dazu in einem späteren Beitrag mehr).

Da fällt mir auf - das diese Mahlzeit #clean und sogar #vegan ist - für alle, die auf diese Bezeichnungen achten ;-)



Ich wünsche Euch einen guten Appetit und ein tolles Wochenende... Vielleicht lässt sich ja sogar die Sonne mal blicken...




Kommentare :

  1. Wenn man gerne Gemüse isst.... ich könnte keinen meiner drei Männer dafür erwärmen.... und ich selber vertrage auch maximal 30% Gemüseanteil im Essen.
    Allerdings koche ich sehr oft mehr und nehme mir das am nächsten Tag zur Arbeit mit. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Sieht schon wieder sehr lecker aus! Meine Mutter und ich wären wahrscheinlich Fan, mein fleischliebender Schatz eher nicht so.

    AntwortenLöschen