Manchmal, aber nur manchmal...



Hallo ihr Lieben!

Wo fange ich heute am besten an?

Es ist etwa 3 Jahre her, als Nina und ich die wilde Idee hatten ein Blog zu schreiben. Ich muss gestehen, ich war ein totaler Newbie und habe außer 2-3 Kochblogs wenig im Netz gelesen. Für mich gab es nur diese perfekt abgelichteten Modeblogs und die fand bzw. finde ich so interessant wie eine Hochglanzzeitschrift - nämlich gar nicht! Das es da viel mehr und ganz wunderbare Blogs gibt, das habe ich erst nach und nach erkannt und möchte ich auf keinen Fall mehr missen!

Damals war noch alles anders - hört sich irgendwie dramatisch an, ist es aber nicht. Wir sind eben gerade 30 geworden und wir hatten gefühlt tausend Ideen. Im Laufe der Zeit haben wir uns aber natürlich verändert (und das ist auch gut so). Mein Leben hat sich sogar grundlegend geändert, denn mit unserem Hauskauf und der Geburt von Mini-Me stand meine Welt plötzlich Kopf.

Heute habe ich leider oft das Gefühl dem Bloggen nicht gerecht zu werden, ich habe oft zu wenig Zeit für Recherchen und von dem Mangel an Blogger-Networking wollen wir gar nicht sprechen... Mein Alltag besteht nun mal hauptsächlich aus Kind, Haushalt und Arbeit - doch passt dies hier hin? Wollt ihr das hören? Dazu stellt sich natürlich auch die Frage wie viel will ich preis geben von diesem Alltag? Bisher habe ich mich und meine Familie ja doch eher rausgehalten.

Und dann, ja dann beschleicht mich eben manchmal das Gefühl es einfach zu lassen. Dann bereue ich es tatsächlich ein klitzekleines bisschen zu bloggen. Wenn ich Donnerstag abends zu später Stunde noch schnell etwas für euch tippe - und fürchte die Qualität leidet darunter. Dann tut es mir unendlich leid, dass ich es wieder nicht geschafft habe meine Runde durch die Blogs zu drehen und ein paar liebe Kommentare zu hinterlassen, ja ich schaffe es oft erst viel später eure Kommentare hier zu beantworten. Das ist alles mit Sicherheit eine Sache der Organisation und auch der Prioritäten, aber dieser Blog hier ist ein Hobby und soll Spaß machen.

Und jetzt, jetzt bekomme ich die Kurve :) Denn wenn ich euer Feedback bekomme, ob hier als Kommentar oder auch über andere Wege (nicht zuletzt persönlich im Freundeskreis), dann weiß ich: Ich - nein wir - machen das hier nicht umsonst, es gibt wirklich Menschen die unsere Artikel lesen und auch etwas daraus mitzunehmen - die unsere Rezepte probieren und/oder unsere Meinung teilen. Es gibt wahrscheinlich sogar Menschen die sich freuen wenn sie etwas Neues von uns lesen, so wie ich mich bei anderen Blogs über Neuigkeiten freue.

Wir sind noch lange nicht am Ende! Wir befinden uns in einer Wandlung - denn wir bleiben nicht stehen und 30rockt lebt mit uns und wird sich sicher auch hier und da verändern. Ich hoffe ihr begleitet uns dabei.



Wie ich darauf komme euch das zu schreiben? Es brennt es mir schon eine ganze Weile auf der Seele! Als ich dann von der Bloggeraktion #regrettingbloggerhood von Noch ne Mutti las, wusste ich das dies die passende Gelegenheit dafür ist!

Kommentare :

  1. Entspannt Euch ein bisschen - ich denke, jeder der noch einen Vollzeit-Job und familiere Verpflichtungen hat weiß genau wovon Ihr redet :)

    GLG aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  2. Blog so viel Du magst. Ich lese hier alles, schaffe es wegen ähnlicher Umstände wie bei Dir, auch ofz nicht alles zu kommentieren, was ich gelesen habe. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich muss ehrlicherweise sagen, ich hätte es sicherlich nicht geschafft, neben dem Mutterdasein noch Lust auf das Blogschreiben zu haben. Aber ich freue mich, wenn Ihr es weiterführt und halt eben dann von Euch hören lasst, wenn Euch danach ist - ganz einfach! Gerade die Wandlungen sind doch das Spannende im Leben - also lasst uns teilhaben! :)
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich gut verstehen. Denn als Hobby muss bei dir das bloggen auch ab und an mal zurück stehen. Macht ihr also einfach auch immer wie es für euch passt und Spaß macht. Das ist ja das wichtigste
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  5. Macht euch kein Stress! Ich lese eure Blog ganz gerne und auch wenn ihr nicht oft schreiben könnt, freue ich mich wenn ich von euch höre.
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen