Danke liebe Telekom!

Wir leben im Jahr 2016 - man fliegt auf den Mond, kann Reisen auf den Mars buchen und es gibt nichts, was man im Internet nicht bestellen oder kaufen kann!

Sofern man denn eine adequate Verbindung zu selbigem herstellen kann...

ICH kann das leider NICHT!



  Als ich umgezogen bin, dachte ich darüber nach, ob ich überhaupt einen Festnetzanschluß benötige, geht ja heute auch alles übers Handy. Wegen einer verlässlichen Internetverbindung habe ich mich dann doch dazu entschlossen, einen Festnetz-Vertrag beim deutschen Monopolinhaber abzuschließen.
 
Ich würde auch sehr gerne über meinen Lifestyle bloggen: Dinge, die mir dazu fehlen: Life, Style, Blog.
Quelle: http://www.visualstatements.net
Und bei mir eben auch noch eine verlässliche Internetverbindung!

Und nun? Ärgere ich mich jeden Tag aufs Neue über die (noch) 29,95€, die ich monatlich abgebucht bekomme. Wenn ich das in MEINE Währung (nämlich Schuhe) umrechne, hätte ich auf jeden Fall schon ein paar Manolo's zusammen gespart. 

Ja, ich wohne am Dorf! 
Mit mir in meiner Gemeinde leben 4.119 Einwohner, verteilt auf 12 Ortsteile. 
Ich lebe im Kernort und man glaubt nicht, dass in einem Ort, an dem täglich ca. 105.400 Fahrzeuge das Kirchheimer Dreieck frequentieren, in dem von 5 Tankstellen ganze 4 Stück Tag und Nacht geöffnet haben und an dem man sich trotzdem innerhalb von wenigen Minuten im Wald von "Waldhessen"  befindet eine so miserable Internetverbindung haben kann.

Weit und breit kein schnelles Internet in Sicht...
 Auf eine Anfrage bei der Telekom, bekam ich immerhin einen Anruf von einer sehr netten Mitarbeiterin, die mir bestätigte, dass man leider nichts machen kann und ich mich an meinen Bürgermeister wenden könnte, damit beim Ausbau der Telekommunikationsleitung vielleicht etwas passiert. Ja, klar! Das mache ich gleich nachdem ich den Hunger in der Welt verbannt und in allen Kriesenherden Frieden gestiftet habe.
 
Wenn ich mal "schnell" eine Überweisung machen möchte, oder etwas an meinen Blog-Beiträgen ändern muss, dann gehe ich zu meinen Eltern, dort geht es aufgrund eines anderen Anbieters immerhin "etwas" schneller! Von wirklich SCHNELL kann aber hier auch noch keine Rede sein - DANKE an meine lieben Eltern, dass ich weiterhin euer W-LAN benutzen darf. Auch sage ich allen Freunden & Verwandten DANKE, deren W-LAN Schlüssel ich habe und bei denen ich mal eben schnell (und das ist hier wirklich wörtlich zu nehmen) am Leben in den sozialen Netzwerken teilnehmen darf.

In meiner Wohnung fühle ich mich in die Anfangszeit zurück versetzt, in der man das Modem angemacht hat, dann in aller Ruhe duschen gehen konnte und danach dann im Internet gesurft hat, bis die Erziehungsberechtigten gemeckert haben, dass die Telefonleitung blockiert ist.

Liebe Blogger-Kollegen, ich würde gerne mehr kommentieren, wenn ich abends zu Hause bin. Leider ist mir das aufgrund meines Internets NICHT möglich - ich hoffe, ihr habt Verständnis.
Das einzig Positive an der ganzen Sache ist, dass ich sehr viel Geld spare, weil Onlineshopping auch ausfällt ;-)

Vielleicht ändert sich ja demnächst was an der Situation... Und bis dahin heißt es abwarten und Tee trinken...





Kommentare :

  1. Ich wohne auch "am Dorf" aber ganz so hart ist es bei uns nicht.... Aber auch nicht der Brüller.
    Ein anderer Anbieter nützt hier aber auch nichts, weil die alle die Leitungen der Telekom benutzen und deshalb das Problem nur einen anderen Namen hat.
    Halt durch. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie doof!!! Bei uns ist das Internet auch lahm - insbesondere, wenn PC Nr. 2 angestellt wird und ebenfalls ins Internet möchte - dann geht gar nichts mehr und ich fühle mich wie Du in die Anfangszeit zurückversetzt (gottseidank KENNT man dies immerhin noch und gibt die Hoffnung nicht auf).
    Wir wohnen nicht im Dorf, sondern in der Stadt, aber von Technik verstehe ich null komma nichts und wüsste auch gar nicht, wen (welches Callcenter? Har har ...) man anrufen sollte, damit sich evtl. etwas ändert. Bin ja schon froh, wenn's überhaupt läuft.
    Jedenfalls versteh' ich Dich! Auch nicht schlecht, hm? ;)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  3. Oha , da war die Teledigens bei euch ja auch so aktiv . Super hört sich sehr nach meiner Region an . Pfffff . Beten wir mal das das Elend ganz schnell ein Ende hat
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Ach Süße, da ich hatte fast ein Jahr Stress mit der Telekom wegen der genialen VoIP Sache - sogar der hr wollte schon berichten… ich weiß das hilft Dir nicht weiter, aber "You're not alone" ;)

    GLG aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen