Kleine Auszeit - Sterzing in Südtirol

Ihr Lieben,


es ist schon verdammt lange her, dass ich mal irgendwo so richtig URLAUB gemacht habe.
Klar war da der ein oder andere Kurzurlaub oder Städtetrip -  ABER ein paar Tage die Füße in den Sand stecken, im Moment für mich das ALLER-Größte.



Aber man kann halt nicht alles haben und umso glücklicher war ich, als sich eine kleine, nette Runde zusammen gefunden hat (leider waren wir durch kurzfristige Absagen dann nur noch zu Zweit), und wir haben uns trotzdem für  5 Tage ins kleine Städchen Sterzing in Südtirol verabschiedet.

Einfach mal raus und was anderes sehen eben...

Nach einer wirklich doofen Autofahrt, die uns durch Regen, Schneeregen und kurz vor dem Ziel sogar noch durch Schnee am Brenner fast schon vermiest wurde, kamen wir  nach 7 Stunden endlich an.

Das Hotel Maibad machte einen tollen Eindruck und wir wurden herzlich begrüßt.
Nicht so groß, dafür familär - sowas mag ich sehr gerne. Mit einem kleinen, aber feinen Wellnessbereich. Sauna, Dampfbad, Wärmekabine und ein Hot Whirlpool luden nachmittags zum chillen ein.

Die Gondeln der Talstation zur Rosskopf-Seilbahn lagen genau gegenüber vom Hotel, das war total praktisch. So konnte man morgens direkt vom Speisesaal schauen, wie viel Betrieb an der Gondel herrschte. Wir hatten Glück, und es war generell nicht all zu viel los. Das Ski-Gebiet ist relativ klein, aber trotzdem gut befahrbar (wurde mir von der Ski-Gruppe gesagt..) Ich war die Wander-Gruppe ;-)

Nina beim Wandern...
Beim Wandern in so einer wundervollen Kulisse, kann man super abschalten und nachdenken. Dieser Kurzurlaub war wirklich nötig und super zum auftanken.



Ich mag Schnee - so im Urlaub, wenn man bei Sonnenschein wandern kann... Sonst brauche ich ihn eher weniger - umso mehr hat es mich gefreut, dass eben im Tal kein Schnee lag, und ich meine "schönen" Schuhe zum bummeln ausführen konnte (Frauenlogik).

Bis zum Ortskern waren es vom Hotel aus auch nur knappe 5 Minuten zu laufen und das Städchen Sterzing ist wirklich schön.




So verbrachten wir drei Tage mit Skifahren bzw. wandern und trafen uns dann mittags auf einer der Hütten. Nachmittags stand dann ein Stadtbummel oder der Wellnessbereich auf der Tagesordnung und wir haben es uns einfach mal gut gehen lassen.

Abends wurden wir im Hotel mit leckeren und abwechslungsreichen 3-Gänge-Menüs verwöhnt und das ein oder andere Gläschen Likör wurde vernichtet. Schnaps und Likör können die Süd-Tiroler auf jeden Fall.

Die Rosskopf-Bergstation


Als Fazit kann ich sagen: Super wars!
Die Menschen alle sehr freundlich, und die Gegend super schön. Am Tag vor der Abreise hatten wir etwas Nebel und Nieselregen, aber ansonsten war das Wetter ein Traum. Aufgrund der Bilder, und der Erzählungen, hoffe ich, dass nächstes Jahr doch alle mitfahren, die dieses Jahr abgesagt haben bzw. verhindert waren... Mädels - ich zähl auf euch!



Kommentare :

  1. Wunderschöne Bilder. So eine Auszeit braucht man ab und zu schon ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hach, solche Auszeiten sind doch was wunderbares. Ich hoffe du kannst noch lange von der schönen Zeit zehren.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen