How a Jogginghose can change your life!

Hallo ihr Lieben!

Was eine Überschrift... Aber eine Jogginghose ist nicht nur zum Joggen da, stimmts?

Der Modegott Karl Lagerfeld hat mal gesagt: "Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!" Harte Worte, oder? Aber er hat sowas von recht...

Wollt ihr den Grund wissen warum ich an der EAT TRAIN LOVE Challenge 2016 teilnehme?

Deswegen:




Ja, das ist mein Kontrollverlust. Diese fürchterlich ausgebeulte und ausgeleierte Jogginghose! Ich hatte sie vor etwa einem Jahr gekauft, eigentlich nur für die sagenumwobene "Krankenhaustasche" (an alle Nicht-Eltern: die Tasche steht fertig gepackt, damit es wenn die Wehen einsetzen schnell geht und die werdenden Eltern in aller Aufregung nicht die Hälfte vergessen *g*). Hat auch nur ein paar Euro gekostet, nix großes eben. Dort lag sie dann auch drin und im Krankenhaus tat sie ihren Dienst - nach so einer Geburt mag man es ja bequem.

Doch dann kam der große Fehler: Sie zog auch bei mir Zuhause in den Kleiderschrank und so wurde sie zu einem treuen Begleiter im letzten Jahr und nahm mir immer etwas mehr Kontrolle über mein Leben... Ja, so schlimm war es wahrscheinlich nicht, aber eins steht fest: sie hat mich träge und nachlässig gemacht! Und zwar mit mir selbst.

Aber wir hatten eine gute Zeit, meine Jogginghose und ich, sie zwickte nicht, war beim Putzen ebenso angenehm zu tragen wie auf der Couch. Wir hatten uns sehr aneinander gewöhnt. Bis, ja bis Silvester endlich jemand kam um mir die Augen zu öffnen! Mein Bruder fragte kurz vor Partybeginn ob ich es wohl noch aus meiner Jogginghose heraus schaffen würde bis die Gäste kommen?

Ja, da fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ich hatte die Kontrolle verloren! Statt mich den zwickenden Hosen zu stellen, den Anspruch an mich selbst zu halten, habe ich mich in meine Jogginghosen-Komfort-Zone zurück gezogen und alles war supi!

Mein Kopfkino zeigte mir plötzlich die schrecklichsten Zukunftsvisionen, die einer grauen Version von Cindy aus Marzahn gleichkamen. Da beschloss ich: Der einzige der die Kontrolle über mein Leben hat, bin ich und ich werde mein Wohlfühl-Ich zurück erobern!

Also, weg mit der Jogginghose, die wird jetzt gegen Jazzpants und ausreichend Bewegung eingetauscht!














P.S.: Dieser Blogpost wurde in Jeans geschrieben ;) 

Kommentare :

  1. Viel Spaß und Erfolg! und Durchhaltevermögen!
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    zu Hause habe ich keinerleit Problem mit grauen Jogginghosen. Ganz im Gegenteil sogar: Raus aus den Büro-Sachen (die ich auf meinem Blog so zeige), rein ins graue Ausgebeulte, auf dem unsere Katzen sowohl Krallen als auch Haare lassen können oder auf dass ich beim Kochen notfalls auch mal kleckern kann, ohne dass ich einen Tobsuchtsanfall bekomme - so stelle ich mir den Idealzustand zu den Begriffen "privat", "zu Hause" , "gemütlich", "Feierabend" oder "Wochenende" vor. :)
    Nur rausgehen sollte man in dem Teil nicht - okay, Gäste empfangen natürlich auch nicht, aber sonst ...? Kontrollverlust? Nö.
    Aber natürlich MUSS man so'n Ding nicht tragen, also tu, was Dich glücklich macht! :)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin voll deiner Meinung liebe Gunda, aber da ich zur Zeit in Elternzeit bin, bin ich ja fast ausschließlich zuhause und da hat der Schlabber-Look irgendwie überhand genommen... Und das will ich einfach nicht mehr! Ich werde mich aber auch in Zukunft bestimmt nicht voll gestylt abends auf die Couch legen ;)

      Löschen
  3. Ich hatte auch mal so eine graue Jogginghose. Und trug sie gern.... so gern, dass meine Familie sie "Das Grauen" taufte und sie irgendwann in der großen schwarzen Ablage draußen entsorgte *lach*.
    Das war der Wink mit dem Zaunpfahl und ähnlich wie bei Dir hat er gewirkt :-). Seitdem gibt es hier zwar noch Jogginghosen, aber die trage ich wahlweise zum Streichen, zum Entrümpeln des Kellers oder für ähnlich blöde Aufgaben. Schlabber-Look gibt es seitdem hier maximal bis zum Frühstück. Und meist nicht mal das :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. Ich musste ein wenig schmunzeln und ich finde ja die armen Jogginghosen können gar nix für ihren ruf, die sind doch für Sport gemacht worden ;)
    Ich geb aber zu ich hab sie auch manchmal schon umfunktioniert.
    Viel Power für dein Vorhaben weiterhin, ela

    AntwortenLöschen
  5. Gut gemacht, denn Karl hat recht. Es gibt einige Blogger, die versuchen die Jogger auf schön zu stylen, aber das klappt meist nicht durch, denn schön ist anders :) LIEBE GRÜSSE Bärbel ☀️

    AntwortenLöschen
  6. Du hast völlig recht. Ich trage selbst beim Sport keine Jogginghosen. Und auch zu Hause nicht. Ich habe gar keine. Ich trage immer Jeans, wenn auch nicht die neuesten.
    Ich mag dieses Rumgeschlumpfe gar nicht.
    Ich drück Dir die Daumen, dass Du bald wieder "auf dem gewünschten Kurs" bist. LG Sunny

    AntwortenLöschen