Lasst uns froh und munter sein...

Hallo ihr Lieben,

ich bin dieses Jahr voll in Weihnachtsstimmung - und das obwohl so ziemlich meine komplette Weihnachtsdeko in Umzugskartons zwischengelagert wird... Aber mit Mini-Me macht das ganze irgendwie doppelt so viel Freude als sonst und das obwohl er ja den ganzen Trubel noch gar nicht versteht (und ich hoffe ihr seit es jetzt auch und summt beim Lesen das Lied aus der Überschrift mit *g*).

Aus diesem Grund bekommt ihr dieses Jahr von mir auch die volle Dröhnung Weihnachten :)
Letzte Woche habe ich euch ja schon hier ein paar Leckereien für große und kleine Leute gezeigt und heute nehme ich euch mit zum Nikolaus!

Die magere aber dennoch schöne Weihnachtsdeko

Ja, seit ich denken kann ist der Nikolausabend bei uns etwas ganz besonderes. Als Kind gab es im Adventskalender immer ein etwas größeres Geschenk, nicht zu vergessen die Stiefel - wobei wir eigentlich Säckchen hatten, selbstgenäht von Mama mit unserem Namen darauf gestickt - die immer reich gefüllt waren.

Am Nikolausabend kam dann, als wir klein waren, immer ganz besonderer Besuch. Die Nikoläuschen (kurz Kläuschen) aus der Nachbarschaft. Die Nachbarskinder haben sich mit einer Nikolausmaske auf den Weg gemacht und haben fleißig Gedichte vorgetragen und Lieder gesungen - als Dankeschön für diese schönen Auftritte bekamen sie in jedem Haus ein kleines Geschenk. Irgendwann waren wir natürlich auch so weit und durften unsere Runden drehen. Das war ein wirkliches Highlight. Auch heute noch ist es in unserem Ort eine beliebte Tradition - so werden schon die Vorbereitungen für Sonntag getroffen.

Ein Foto von meinem 1. Mal als Nikolaus möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

Das 1. Mal "Kläuschen" irgendwann in den 80ern...
Gibt es diesen Brauch bei euch auch? Oder habt ihr andere Bräuche? Ich habe erst gestern mit Nina gesprochen, in ihrem Ort gibt es auch die kleinen Nikoläuse und wie sie mir verraten hat, genießen nicht nur die Kinder die Runde durch die Nachbarschaft, sondern auch die begleitenden Mütter - die sich hier und da mit einem Likörchen aufwärmen.

... und noch eins ...

Mini-Me braucht noch ein paar Jahre, aber dann werden wir natürlich auch fleißig Gedichte und Weihnachtslieder üben. Bis dahin kann er sich noch über den alljährlichen Besuch freuen und ich bin schon sehr gespannt wie er am Sonntag schauen wird.

In diesem Sinne wünsch ich euch einen schönen Nikolaustag und nicht vergessen, schön die Stiefel raus stellen...




Kommentare :

  1. Das hab ich tatsächlich noch nie zuvor gehört. Aber ich finde Bräuche generell was tolles. Sowas sollte man immer pflegen und viel Freude daran haben. Liebe Grüße und weiter soviel Weihnachtsstimmung
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Nein bei uns gibt es das auch nicht. Hab ich auch noch nie gehört. mit kleinen Kindern ist es schon ganz anders solche Feste zu feiern, das glaube ich. Lasst uns froh und munter sein ist das Lieblingslied meiner Nichte. Wie mussten es Ostern mit ihr noch singen :)
    Schönes Advendswochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Bein uns kam in der Siedlung auch ein Nachbar.... als Nikolaus, verkleidet zu allen Kindern. Als wir älter waren, haben wir ihn natürlich erkannt...
    Bei meinen Söhnen hatte er es immer eilig. Hat einfach die Säckchen vor die Tür gestellt und Sturm geklingelt. Da war das Hallo natürlich groß.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. So eine schöne Geschichte und eine schöne Tradition , das habe ich nie davon gehört! Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Kinder viel Spaß damit haben!
    Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit!
    LG Claudia

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen