Wieder in Form Teil 1 - Online Fitness

Ihr Lieben,

wie die ein oder andere von euch weiß, bringt so eine Schwangerschaft den Körper ganz schön aus dem Gleichgewicht... Ich gebe auch zu das ich gerade die ersten Monate rein essenstechnisch genossen habe. Aber irgendwann habe ich dann doch gemerkt, dass es "uns" besser täte wenn ich wieder auf meine Ernährung achte - aber da waren natürlich schon ein paar unschöne extra Kilos drauf.

Diät und Sport sind gerade in den ersten Monaten nach der Geburt recht schwierig. Denn der Körper muss sich ja erstmal erholen und eine Diät ist nicht gut fürs Stillen.

Wie kann man die Kilos jetzt wieder los werden? Ja, jetzt dürfen gerne alle Leser/-innen mit ihren Geheimtipps antworten :)
Weg mit den Kilos mit Obst und Gemüse


Ich habe mich zuerst bei Weight Watchers angemeldet. Denn (und das muss ich mal lobend erwähnen) sie ist die einzige - mir bekannte - Abnehmplattform die auch für stillende Frauen geeignet ist. Bei der Anmeldung gibt man einfach an ob man voll oder nur teilweise stillt und schon hat man ein paar Extra Punkte. Ich habe also eigentlich am Anfang nicht wirklich Diät gehalten, da ich eine Menge Points zur Verfügung hatte. Aber es hat mir einfach geholfen das ganze Essen durch das Tagebuch führen im Auge zu behalten. Und das Beste daran? Es hat funktioniert!

Nun will ich nichts beschönigen -  mein Körper sah trotzdem ziemlich "demoliert" aus... Also musste ein Sportprogramm her! Spazierengehen ist zwar gut, aber hat mit bodyforming mal nix zu tun!

Ohne Bewegung geht es nicht...
Im Rahmen der Konsumgöttinnen darf ich nun 4 Wochen lang das Online-Fitnessstudio "pur-life" testen. Man sieht ja die Online-Studios zur Zeit überall im Fernsehen & Co.

Doch was können sie wirklich?

Ich habe pur-life getestet und bin zwei geteilter Meinung.

Positiv: 
Die Übungseinheiten sind wirklich gut gemacht und zum Teil sogar live. Man kann sich aus einem breiten Angebot auswählen worauf man gerade Lust hat - also die Vielfalt ist wirklich super, es gibt sogar für Senioren und Schwangere Fitnesskurse.
Außerdem kann man das Trainingsvideo über alle Endgeräte abspielen.

Negativ: 
Ich kenne leider keine anderen Online-Studios, aber für mich persönlich könnten mehr kürzere Workouts dabei sein. Denn - das ist jetzt natürlich rein subjektiv - wenn das Kind im Bett liegt bin ich platt und da sind 60 Minuten Sport ganz schön viel... Bis zu 30 Minuten gehen da doch leichter von der Hand. Es gibt zwar auch hier und da kürzere Einheiten - aber die sind dann häufig HIT-Training für Vollprofis - der bin ich leider (noch) nicht ;)

Ansonsten kann ich pur-life auf jeden Fall empfehlen. Man muss seinen inneren Schweinehund natürlich im Griff haben und sich aufraffen. Wer aber unsicher ist und lieber mit "echter" Anleitung sportelt, sollte natürlich eher einen Trainer vor Ort aufsuchen.

Für mich ist das Programm auf Dauer leider nichts - das liegt nicht an der Qualität der Einheiten, sondern viel mehr daran, dass ich meinen Sport im Augenblick lieber zeitsparend treibe (dazu bald mehr...) oder mit guten Freunden :)






Kommentare :

  1. dann drücke ich mal die daumen für deine anstrengende körperarbeit. gehe es am besten langsam an, dann ist es nachhaltiger. liebe grüße, bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  2. Das wird schon wieder. Ich habe bei der ersten Schwangerschaft 40 kg zugenommen.
    Aber Hallo.
    Ich war 27. Habe einen haufen Sport gemacht, war nächteweise unterwegs, habe nicht oder kaum geschlafen und 1-2 Schachteln am Tag geraucht.
    Zack war ich schwanger. Aber sowas von ungeplant. Und von 1 auf den anderen Tag änderte sich mein Leben.
    Nach ca. 1 Jahr (ab Entbindung) war alles wieder unten.....
    Ich weiß also durchaus, was Du meinst. Beim 2. war ich da viel bedachter.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. . Die Zeit die Du zum zunehmen hast , braucht der Körper auch zum Abnehmen . FDH , laufen und Trennkost hat bei mir am meisten geholfen .
    Sei sicher das wird schon wieder . Stricken und häkeln hält vom naschen ab ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Ein geheimes Mittel weiß ich leider keins oder ich glaube fast es gibt gar keins.
    Ich wünsche dir aber viel Power und Durchhaltevermögen, denn ich glaube darauf kommt es an. Toi toi, ela

    AntwortenLöschen
  5. Ich war auch mal bei einem Online-Studio und die Workouts dauerten 15, 30, 45 oder 60 Minuten, auch länger glaube ich und waren dann noch in Schwierigkeitsgraden eingeteilt. Ich fands ganz gut, kann mich nur gerade nicht an den Namen erinnern.
    An sich finde ich Bewegung wie spazieren gehen schon ganz gut und mache selbst ab und zu Pilates oder Yoga. Mit meiner Figur bin ich so mittel zufrieden aber ich denke, das liegt auch sehr viel daran dass man so normale Figuren kaum in den Medien sieht auch wenn es sich ein wenig zu ändern scheint. Dabei ist Selbst-Aktzeptanz so wichtig. Und ich selbst achte bei anderen Frauen ja auch kaum auf deren Figur sondern eher Ausstrahlung. Deshalb bin ich auch kein großer Fan von After-baby-workout usw. denn ein Baby zu bekommen ist eine unglaubliche Leistung für den Körper und natürlich sieht man ihm das auch an. Und das ist in meinen Augen etwas Gutes. Und ist es wirklich so erstrebenswert, dies wieder rückgängig machen zu wollen um auszusehen wie eine Zwanzigjährige? Die Spuren des Lebens zeigen sich in unserem Gesicht und Körper und ich mag das irgendwie. Es ist nur heutzutage sehr schwer, dies anzunehmen denn ständig wird man mit Perfektionismus bombardiert, der eigentlich auch sehr langweilig ist. Viele liebe Grüße und alles Gute!

    AntwortenLöschen