Mein erstes Mal in der Benefit BrowBar

Ihr Lieben,

Brauen, Brauen und überall Brauen - Nichts wird momentan so gehypt wie perfekt geformte & definierte Augenbrauen.

Jeder will sie haben - ich auch!


Auf Beautyblogs und Instagram bin ich schon vor längerer Zeit auf die Marke Benefit und ihre Produkte aufmerksam geworden. Und dass sich die Benefit-Mädels ziemlich gut mit Brauen auskennen, wurde mir dann auch klar, als ich mal etwas recherchiert habe.

Da ich immer wieder die Form von anderen bewundere, ich es aber leider nicht hin bekomme, meine Brauen selbst in Form zu zupfen, war mir klar, dass ich auf jeden Fall mal in eine solche "Brow-Bar" muss!

Wir wohnen zwar verkehrsgünstig mit vielen Anschlüssen zur Autobahn, aber eine benefit Brow Bar ist leider nicht in der Nähe...

Also machte ich einen Termin im Douglas im Main-Taunus-Zentrum und fuhr mit meiner Freundin Andrea dort hin. Ich war total neugierig - hatte aber auch Angst, dass meine Brauen hinterher aussehen wie die von Frau Katzenberger.

Meine Angst war allerdings völlig unbegründet, denn als ich im Vorgespräch dem netten "Bene-Babe" ein paar Fotos mit meinen Vorstellungen zeigte, meinte Sie ganz professionell, dass man das bei meinen Brauen nicht machen könnte, weil zu wenig "Grundmaterial" vorhanden sei. Diese Aussage fand ich ziemlich gut, denn jedes Gesicht ist anders und die Proportionen sollen ja stimmen. Sie malte mir auf, wie sie sich das Ergebnis vorstellte und was zu meiner Gesichtsform passte.

Vorher...
Dann ging es ans waxing.... Ich bin bei meinen Brauen keinesfalls sehr schmerzempfindlich, aber das tat schon weh... Vor allem unter den Brauen, zwischen Lid und Braue.... Holla die Waldfee....

Nach und nach wurde es erträglicher. Eigentlich dachte ich, dass ich ziemlich dunkle Brauen habe, aber mein Bene-Babe meinte, dass würde besser wirken, wenn wir die Brauen auch noch färben.

Gesagt - Getan!

Ich sah ziemlich lustig aus...

Nina Waigel...


Aber das Ergebnis hat mich überzeugt:
Nachher...
Dann kann noch ein wenig Schminke ins Gesicht und ich kam mir ziemlich "angemalt" vor - was aber schon auf der Heimfahrt nicht mehr der Fall war. Ich war einfach solche Brauen nicht gewohnt.

Mittlerweile geht ohne mein Brauen-Gel gar nichts mehr: 



Statt dem teuren Benefit "gimme brow" (ca. 25€) benutze ich nun aber ab und zu das "Eyebrow StylingGel" von P2 für ca. 3,45€. Ich hatte mehrere in der günstigen Variante ausprobiert, bin aber bei dem von P2 hängen geblieben, da es wie das Gel von Benefit einen kleinen Bürstenkopf hat und sich somit Punktgenau auftragen lässt. Auf jeden Fall eine super Alternative zum teuren Originalprodukt.



Die Benefit Brow Bar werde ich ab nun regelmäßig besuchen.





PS: Auf den Fotos sehe ich ein klein wenig müde aus - liegt vielleicht daran, dass ich mit Andrea am Abend zuvor auf einer After-Work-Party war ;-)

Kommentare :

  1. Hallo Nina, super Dein Bericht. Wollte schon immer mal wissen ob das was bringt und wie das von statten geht. Hat sich wirklich gelohnt. Ich hab zum Ende hin sehr wenig Härchen leider und muss auch immer malen.
    Danke für den auführlichen Bericht.
    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Tina. Meine werden müsste ich nach außen hin auch erstmal züchten, aber die geben echt gute Tipps, auch zum Schminken.

      Löschen
  2. Liebe Nina, das ist wirklich sehr gut gelungen. Die verstehen was von Brauen. Ans färben werd ich mich sicher nie mehr wagen. Ich hatte beim Versuch eine Allergie bekommen und mich zwei Wochen nimmer aus dem Haus getraut so schlimm war das.
    Jetzt muss zupfen und Stricheln reichen.
    Viele Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott! Hätte ich das vorher gelesen, hätte ich sicher auch nicht färben lassen... Ich dachte auch immer, dass meine Brauen schon ziemlich dicht und dunkel sind, aber durch das färben und die Benutzung des Brauen-Gels kann man echt noch etwas besser definieren, ohne dabei wie ein Clown auszusehen.

      Löschen
  3. Hallo Nina,
    ich hoffe ja, ich habs nicht überlesen, aber mich würde mal interessieren, was das kostet bei der Brow-Bar. Oder ob überhaupt. :D
    Und: Muss man sich vorher die Augenbrauen richtig stehen lassen? :o

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cat, ja - man sollte vorher schon etwas "züchten". Das fiel mir zwar schwer, aber es hat sich gelohnt. Wenn die Form dann erstmal da ist, kann man auch wieder selbst zupfen. Gerade wenn man so eine Brow Bar eben nicht in der näheren Umgebung hat. Bei Benefit kostet das wachsen 22€ und das färben nochmal 15€ - ich hatte von meinen Mädels einen (selbstgebastelten) Gutschein zum Geburtstag bekommen, weil ich schon soo lange davon gesprochen habe. Du findest aber auch die Vorgehensweise und viele Tipps auf der Benefit - Homepage. Einfach mal googeln...

      Löschen
  4. Hmmmm. Ich habe noch nie schmal gezupft. Ich zupfe eigentlich schon seit 25 Jahren. Und zwischenzeitlich ist auch nur noch wenig, was mal nachwächst. Noch sind meine Augenbrauen dicht und dunkel. Keine Ahnung, wenn sich das mal ändert werde ich vielleicht auch färben.
    LG Sunny
    Beim mittleren Bild war ich doch sehr erschrocken. Das ist echt klasse. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Ja - mein Gesichtsausdruck als der Spiegel nach dem Auftragen der Farbe kam, war sensationell ;-) Was tut man nicht alles, für einen ehrlichen Erfahrungsbericht...Aber zum Glück ist ja alles gut gegangen und ich werde es sogar wieder tun :-)

      Löschen
  5. Die Augenbrauen sehen super aus!
    So ein Gel hab ich allerdings noch nie gekauft, tut es nicht auch braune Mascara?
    Benutze bisher immer Augenbrauenstifte... hmm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Ob das mit Mascara auch funktioniert, kann ich dir leider nicht sagen, da ich es noch nie ausprobiert habe. Mit dem Brauen-Gel funktioniert es super. In den meisten Drogeriemärkten gibt es Tester, probier es doch dort mal aus. Ansonsten kannst du mit dem von P2 für knappe 4€ wirklich nichts verkehrt machen. Ich bin gespannt, was du sagst. Ich finde es ein klein wenig natürlicher, als mit dem Stift.

      Löschen