L'oréal Öl Richesse GesichtsÖl für Mischhaut

Ihr Lieben,

ich durfte mal wieder ein Produkt testen und möchte Euch das Ergebnis natürlich nicht vor enthalten.

Es geht um das L'oréal ÖL Richesse Gesichtsöl für Mischhaut:



Öl und Mischhaut? Passt das zusammen? JA! 

Dass sich diese Kombination keineswegs ausschließt, habe ich Euch ja HIER schon mal berichtet, als es um das GesichtsÖl von Dr. Hauschka ging.

Nun durfte ich für L'oréal ein neues Gesichtsöl für Mischhaut testen:



Das sagt L'oréal zum Produkt:

Das Öl Richesse Gesichts-Öl für Mischhaut wirkt ausgleichend: Es versorgt die Haut intensiv mit wertvollen Pflegestoffen und verfeinert die Poren, um die Haut ebenmäßiger erscheinen zu lassen. Trockene Hautpartien werden gepflegt und fettende Hautpartien beruhigt. Tropfen für Tropfen wird das Gleichgewicht von Mischhaut unterstützt. Die Haut wirkt sichtbar ausgeglichener und strahlender.

Nur 3 Tropfen für eine verschönerte Haut. Die einzigartige Kraft von 8 ätherischen Ölen, die für ihre talgregulierenden und klärenden Eigenschaften bekannt sind.


Und das ist meine Meinung:

Am Anfang fand ich den Geruch etwas streng. Aber schon nach kurzer Zeit gefiel mir die ätherische Note aus Kamille (entspannt), Zitronengras (vitalisiert), Lavendel (wirkt antioxidativ), Melisse (reinigt), Rosmarin (stimuliert), Oregano (wirkt antibakteriell), Lemongras (belebt) und Nelke (desinfinziert) richtig gut. 

 Für Morgens  reichen mir die vorgeschlagenen 3 Tropfen leider nicht als Pflegebasis unter meinem Make Up aus, und ich werde weiterhin eine andere Tagespflege benutzen. Abends nach dem Waschen und dem Tonic fühlt es sich allerdings wie eine entspannende Wellnessbehandlung auf der Haut an. 

Werbeversprechen wie "verfeinerte Poren" sind Ansichtssache, wie ich finde... 
Hier sieht man aber direkt nach dem ersten Auftragen, wie die Poren (zum Glück habe ich nicht wirklich viele sichtbare davon) feiner werden und die Haut wirklich diesen "Glow" bekommt. Meine Haut fühlt sich gut versorgt und strahlend an. Pickelchen lassen sich nach ausgiebiger Testphase bisher auch keine Blicken. Dafür fühlt sich die Haut auch einfach zu fein an, als dass welche entstehen könnten.

Eigentlich viel zu schade, um damit direkt ins Bett zu gehen.

Die Verpackung sieht hochwertig aus und kann sich im Badezimmer auch als Deko sehen lassen. Durch die integrierte Pipette lässt sich das Öl sehr genau dosieren. Allerdings sollte man sich auch bei den berühmten 3 Tropfen beeilen, sie ins Gesicht zu bekommen, weil das Produkt schon recht flüssig ist (zB im Vergleich mit dem Gesichtsöl von Dr. Hauschka) und schnell vom Finger läuft.


Von mir bekommt das L'oréal Öl Richesse für Mischhaut ein absolutes DAUMEN HOCH!




Wie immer ist dies meine ganz persönliche Meinung.






Kommentare :

  1. Das klingt ja wirklich vielversprechend. Ich muss mal gucken, ob ich wo ein Pröbchen davon bekommen, weil meine Haut oft so zickig reagiert. Aber sonst wär das was für mich.
    Ganz liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war anfangs auch skeptisch, bin aber total überzeugt. Hol dir auf jeden Fall mal ein Pröbchen.
      Liebe Grüße, Nina

      Löschen
  2. Liebe Nina , ja das klingt echt gut. Meine Poren sind recht gross, und ich würde auch sagen ich habe Mischhaut udn bekomme seit kurzem auch ab und an mal wieder einen riesen Pickel. da hört sich die Zusammensetzung echt gut an. Danke für die Empfehlung. Ich glsube ich werd das mal ausprobieren. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina, vielleicht kannst du ja auch irgendwo eine Probe ergattern. Probier es auf jeden Fall mal aus. Einen kleinen Tipp habe ich noch für dich.... Vor 2 Jahren war ich mit meiner Haut alles andere als glücklich und bin sogar zum Hautarzt. Schau mal hier: http://30rockt.blogspot.de/2014/02/getestet-pflegeprodukte-fur-sensible.html Vielleicht hilft dir das. Ich schwöre total drauf, mir hat es echt geholfen, dass ich sogar ungeschminkt rausgehe und wirklich zufrieden mit meiner Haut bin :-)

      Löschen
  3. Ich hoffe Du berichtest nach längerer Anwendungszeit.
    Ich bin da ja etwas altmodisch. Obwohl meine Haut noch immer "normal" mit einem Tick ins trockene an den Wangen und von jeher sehr sensibel ist.... kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass ich Öl im Gesicht haben mag.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze schon seit über einem Jahr auch das GesichtsÖl von Dr. Hauschka (http://30rockt.blogspot.de/2013/10/getestet-dr-hauschka-gesichtsol.html) - Das Ergebnis finde ich echt toll! Super angenehm auf der Haut und wirklich gut geeignet für Mischhaut. Sogar meine Kollegin mit sehr empfindlicher Gesichtshaut schwört seitdem darauf.

      Löschen
  4. Ich habe auch fette Haut und benutze das gesichtsölgel distel traube von evelia kosmetik. Es sind dort öle enthalten, die sogar mattieren und was mit ganz wichtig ist keine duftstoffe. Ich bin damit rumdum zufrieden und verwende es auch als make up unterlage. Versuch dich mal dad öl auf feuchter haut, da ist das öl dann viel ergiebiger und es genügen wahrscheinlich 3 tropfen :)

    AntwortenLöschen