Die ist je Bombe.... Diese Joghurt-Bombe!

Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr hattet alle ein tolles Osterfest mit Euren Lieben 
und konntet zwischen gutem Essen und viel Besuch trotzdem etwas entspannen?

Heute gibt es das Rezept für ein wunderbares Dessert, welches man gut vorbereiten und immer wieder neu variieren kann. Bei uns zu Hause hat das eingeschlagen wie eine Bombe und wird immer wieder gerne gegessen.

Die Joghurt-Bombe:



Ihr benötigt:

500g Naturjoghurt
120 g Zucker
1 P. Vanillezucker
2 Becher Schlagsahne
Saft von 1 - 2 Zitronen (nach Belieben)
1 P. Tiefkühlfrüchte bzw. frisches Obst


und so geht's:

Am besten einen Tag vorher schon den Joghurt, Zucker, Vanillezucker und den Zitronensaft verrühren. 
Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Dann legt ihr ein sauberes Küchentuch in ein Küchensieb und stellt dieses auf eine größere Schüssel, damit die Masse abtropfen kann. Dann gebt ihr die Masse hinein und stellt alles über Nacht kalt.

Am nächsten Tag stürzt ihr die Masse vom Sieb auf eine Platte, damit die abgebildete Form entsteht und dekoriert das ganze mit frischen Früchten. 
Im Winter greifen wir gerne auf TK-Früchte zurück. 
Falls ihr TK-Früchte nehmt, vergesst nicht, diese vorher ein wenig aufzutauen.




Guten Appetit!




Kommentare :

  1. Liebe Nina, ich liebe Naturjoghurt. Könnte mir vorstellen das total lecker schmeckt. Werde ich echt mal ausprobieren. Danke für den Tipp.
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Lecker.... Hmmm... da bekomme ich doch gleich schon wieder Hunger.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin eine eher unbegabte Süßspeisenmacherin und habe schon seit Jahren ein sehr ähnliches Rezept, das auch "Bombe" schmeckt... Man muß es halt nur planen. Geschmacklich eine tolle Sache, und Deines ist auch optisch eine Bombe!

    AntwortenLöschen
  4. Hat was :)) Ich liebe Joghurt , damit fängt mein Tag an
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  5. DANKE für Eure lieben Kommentare :-)

    Sie sieht wirklich nicht nur lecker aus - sondern schmeckt auch schön leicht & erfrischend!

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe Sahnejoghurt-Philie. Zu Studentenzeiten habe ich es gelegentlich fertig gebracht, eine ganze Palette Sahnejoghurt in 2 bis 3 Tagen zu erledigen, zu einem Geburtstag hat mir meine WG mal eine ganze Palette geschenkt. Das wird mein Rezept.

    AntwortenLöschen