Brauche ich das wirklich?????

Ihr Lieben,

an den Resonanzen und Kommentaren zu meinem letzten Post über das Kaufverhalten seit dem Lesen von Blogs und dem Stöbern auf Instagram habe ich festgestellt, dass es (zum Glück) nicht nur mir so geht.

Die Frage, die sich mir seither immer öfter stellt lautet: Brauche ich das wirklich???

Vielleicht sollten wir daraus auf unserem Blog eine ganz neue Rubrik machen...
Wir testen Produkte und entscheiden dann ganz rationell, ob man das WIRKLICH braucht und ein Leben ohne dieses Produkt noch Sinn macht.


Kleinvieh macht auch Mist!

Was habe ich früher mein Taschengeld einfach so zum Fenster raus geworfen, weil ein Leben ohne dieses oder jenes Produkt eben nicht mehr möglich erschien.

Zum Glück hat der Versuch meiner Eltern, mich zu einem sparsamen Menschen, der mit Geld umgehen kann, zu erziehen, irgendwann gefruchtet. Und darüber bin ich auch froh!

Natürlich gönne ich mir das ein oder andere Luxus-Teilchen, aber ich lebe nicht über meine Verhältnisse.
Ich kaufe nichts auf "pump" oder finanziere (obwohl man sich das bei manchen Anschaffungen und einer Null-Prozent-Finanzierung durchaus mal überlegen könnte). Und über manche Schnäppchen freue ich mich wie ein kleines Kind :-)


Zum Beispiel habe ich für keines meiner Chucks-Paare mehr als 35€ bezahlt.
Warten lohnt sich also. Denn ein paar Stoffschuhe für 79€ - das sehe ich einfach nicht ein.

Ich finde es richtig schlimm, wenn ich Menschen in meinem Alter sehe, die verschuldet sind.
Und damit meine ich nicht die, die in die Zukunft investiert haben, um z.B. ein Eigenheim zu erwerben, sondern weil sie ein dickes Auto fahren, das neueste Handy haben oder 3 mal im Jahr in den Urlaub fliegen müssen, um damit anzugeben.

 Wenn ich kein Geld für einen Urlaub UND ein neues Handy habe - dann überlege ich eben, was mir davon wichtiger ist und ob es nicht das Vorgängermodell oder ein 3 statt 5 Sterne Hotel auch tut.

Bei solchen Sachen spielt es wahrscheinlich auch eine Rolle, wie der Freundeskreis so "tickt" und ich bin echt froh, dass in meinem Freundeskreis noch nie irgendeine Art von Konkurrenzkampf herrschte. Man muss sich nicht mit dem neuesten Handy oder dem teuersten Auto überbieten. Jeder macht das, was er kann, jeder gönnt es dem anderen und keiner ist neidisch! So sollte es jedenfalls sein.

Nun bin ich ganz vom Thema abgeschweift.... Brauche ich das wirklich???

Ich brauche sicher keine 25 Handtaschen, 30 Lippenstifte oder 50 Paar Schuhe! Aber ich habe sie trotzdem! Warum? Weil ich es kann... Weil ich mir bei Schuhen oder Handtaschen sehr genau überlege, wann und wozu ich sie trage und dann in ein gutes Stück investiere. Manche Schuhe habe ich seit 5 - 7 Jahren und trage sie immer noch regelmäßig. Man kann die Klassiker nämlich zum Schuster bringen, wenn sie eine kleine Macke haben und dann sind sie wieder wie neu.

kleine Auswahl - nur aus dem Schminktäschchen...

Ok, bei Lippenstiften überlege ich nicht so lange... Es sei denn, sie sind von Chanel. Aber auch hier habe ich mir eine kleine Challenge gestellt: Erst mal die alten Sachen aufbrauchen, bevor neue dazukommen. So mache ich es momentan mit Lidschatten, Duschgel, Shampoo's, Lippenstiften, Wimperntusche und, und, und... Da hat sich nämlich ganz schön was angesammelt. Und wenn man diesen Wert mal zusammen rechnet, dann kommt da mal locker wieder eine neue Handtasche raus...

Nein, ich werde mich nicht dem Minimalismus verschreiben, dazu shoppe ich viel zu gerne. Aber ein genauerer Blick in den Schrank oder die Schminktasche wird mir sicherlich in nächster Zeit helfen, meinen Konsum an Kleinkram etwas einzuschränken... Um das gesparte Geld dann vielleicht wieder in eine neue Handtasche oder tolle Schuhe zu investieren ;-)

In diesem Sinne, wünsche ich allen Schnäppchen-Jägern schon mal ein tolles Wochenende :-)








Kommentare :

  1. Hallo Nina,
    was macht man denn mit dem ganzen Geld, das man nicht mehr ausgibt? Ich zum Beispiel fahre nicht in den Uralub, also nicht so wie andere - aber ich brauche aber ganz sicher auch noch die 26. Handtasche, trage aber zum Beispiel meine erste (Marken)Tasche aus den frühen 90ern bis heute. Taschen + Schuhe + Bekleidung werden gepflegt, Lebensmittel aufgebraucht. Minimalismus ist für mich ein Fremdwort, wieso ist das eigentlich gerade so en vogue? Wer hat den Trend eingeführt und warum machen (fast) alle mit und finden das richtig? Ich versuche mal, dahinder zu kommen...
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bärbel, da es momentan keine Zinsen gibt, investiert man eben dorthin, wo man es sehen kann - in den Kleiderschrank! Shoppen finde ich gut - Schulden machen eher nicht. Vom Minimalismus bin ich meilenweit entfernt, denn ich shoppe gerne, wenn auch etwas überdachter als vorher und das hat einen guten Grund, dann kann ich nämlich mehr Geld in wirklich tolle Taschen & Schuhe investieren ;-)

      Löschen
  2. Gut geschrieben! Seit ich Blogge hat sich mein Kaufverhalten auch geändert. Ich komme zwar mehr in Verführung, da ich durch andere Blogs oder eben Instagram so viele schöne Sachen sehen. Jedoch überlege ich immer mehr, brauche ich das Teil jetzt wirklich. Ich investiere allerdings eher mal in eine teure Tasche, aber kaufe dafür dann wirklich nur die eine für lange Zeit. Übrigens habe ich am Samstag ein ähnliches Thema auf meinem Blog.
    Herzliche Grüße Cla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Qualität statt Quantität... finde ich gut. Auch dein BlogPost spricht mir aus der Seele, liebe Cla...

      Löschen
  3. Sehr richtig, ich stimme dir da voll und ganz zu!
    Wir hatten früher nicht viel Geld, so musste ich mir sehr genau überlegen, was ich mit meinen 10 Mark Taschengeld im Monat anstelle, und das ist zum Glück auch so geblieben. Ich hab noch nie Schulden gemacht und kann nicht verstehen, dass bei vielen Leute die Geldbörse so extrem locker sitzt.

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sein Geld immer wahllos ausgibt, dann sind viele Dinge auf die man Spart ja nichts besonderes mehr... Ich freue mich über Dinge, für die ich gespart habe, immer sehr lange und das ist ein schönes Gefühl.

      Löschen
  4. Hallo Nina,
    als ich 2012 mit meinem Blog startete, kaufte ich auch viel zu viel. Mittlerweile hat sich das mehr als relativiert und ich gucke nun, dass ich nach und nach DAS perfekte Produkt in der jeweiligen Kategorie finde und dann dabei bleibe und nur hin- und wieder mal anderes probiere anstatt ständig zu wechseln und dann einen Haufen Produkte rumfliegen habe. Testprodrukte versuche ich aufzubrauchen oder auch mal ruhigen Gewissens zu entsorgen, wenn es so gar nicht passt.
    Und ich gucke tatsächlich auch immer nach Schnäppchen, gern kaufe ich bei Schuhen auch antizyklisch ;o)
    Aber dennoch kaufe ich lieber einmal teurer als mehrfach billig.
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Qualität statt Quantität finde ich auch super, liebe Janine. Viele Testprodukte verschenke ich an Familie, Freunde & Kollegen, bevor sie ewig rumstehen und dann doch entsorgt werden. Bei Schuhen und Taschen habe ich (außer bei den Chucks) leider nie Glück, mir gefällt immer irgendwie das Teuerste... Aber ich arbeite daran.... Allerdings fällt es mir bei Schuhen so extrem schwer ;-)

      Löschen
  5. Hallo Nina,
    ich denke auch, eigentlich hat man ja genug. Früher habe ich auch viele Impuls-Käufe getätigt (in der Drogerie natürlich). Und ich habe noch jetzt einen Vorrat, und bin dabei diesen aufzubrauchen. Aber falls mal ne Fußballmannschaft vorbei kommt und duschen und Haare waschen will... es ist genug für alle da! :)
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt muss ich lachen :-) Geht mir genauso! Ich "versuche" auch gerade, meine Kosmetika, Shampoo's & Duschgele aufzubrauchen, aber in irgendeiner Schublade kommt immer wieder was neues zum Vorschein.

      Löschen
  6. Hallo,
    ich finde die Chucks in mint total gut, welche Größe haben die? Hast Du noch andere Chucks?
    Würdest Du sie mir verkaufen? Für wieviel?
    ich selbst habe auch welche in weiss in hoch und flach - NEU - im original karton? Hättest Du Interesse? Ich brauch´die nicht mehr.
    Danke und Gruss, Maike
    Bitte mail an glasmaus1@gmx.de

    AntwortenLöschen