Nachtisch: Erdbeeren mit Quark

Ein Dessert muss doch nicht immer kompliziert sein, oder?
Das dachte ich mir neulich auch und habe einen ganz schnellen Tipp für euch:

Erdbeeren mit Quark und gerösteten Haferflocken




Frische Erdbeeren vierteln und in ein Glas geben. 
Quark mit etwas flüssigem Süßstoff und Mineralwasser cremig rühren.
Ein Stück Butter in der Pfanne schmelzen und darin dann Haferflocken mit Zucker rösten.
Aber Achtung: Die Haferflocken können schnell dunkel werden, wenn der Zucker karamellisiert ist. Am besten die ganze Zeit im Auge behalten und immer wieder rühren.

Nun müssen die Haferflocken nur noch etwas auskühlen und dann alles in Gläser über die Erdbeeren schichten.

Für 12 kleine Gläser habe ich 1 Päckchen Erdbeeren und 2 große Päckchen Quark genommen. Außerdem etwa ein viertel Päckchen zarte Haferflocken, 3-4 EL Zucker und ein ordentliches Stück Butter verwendet. 

Bei uns gibt es diesen Nachtisch schon seit dem ich denken kann und wird quasi von Generation zu Generation weitergegeben. Wenn es mal schnell gehen muss ist das einfach der perfekte Nachtisch.

Lasst es euch schmecken!



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen