Hyaluronsäure - immerwährender Trend der Kosmetik

Wo man hört und sieht, überall springt einem Hyaluronsäure förmlich entgegen.
Aus der Kosmetikbranche ist sie gar nicht mehr weg zu denken, immer mehr Cremes enthalten dieses "Wundermittel". Außerdem wird sie auch im medizinischen Bereich eingesetzt, neben der ästhetischen Medizin ("sanftes Lifting"), kommt Hyaluronsäure auch in der Humanmedizin z.B. bei Arthrose zum Einsatz.


Woher kommt die Hyaluronsäure?

Nicht aus der Chemie, wie der Name vermuten lässt. Es handelt sich hier um eine körpereigene Substanz. Sie sorgt für Elastizität des Bindegewebes, Feuchtigkeit und fördert die Regeneration.
Nun ist es aber leider so, dass die endogene Hyaluronsäure mit steigendem Alter abnimmt, daher wird die Säure auch verstärkt im Anti-Aging-Bereich eingesetzt.

Was verspricht Hyaluronsäure?

Eine ganze Menge - Kontaktlinsen enthalten mehr Feuchtigkeit, was den Tragekomfort erhöht, sie dient als "Schmiermittel" bei Gelenkproblemen und natürlich nicht zu vergessen: Hyaluronsäure lässt die Haut jung und prall erscheinen, mildert Fältchen und erhöht die Spannkraft.

In meinem Schrank . . .

Was soll ich sagen, auch in meinem Bad hat sich mittlerweile eine kleine Sammlung Hyaluronsäure-Mittelchen gebildet. Gerade jetzt nach dem Urlaub freut sich meine sonnenverwöhnte Haut über eine Extra-Portion Feuchtigkeit. Und auch sonst (bilde ich mir zumindest ein) tut dieser "Feuchtigkeits-Booster" wirklich gut. Auch wenn ich - zum Glück -  noch keine Falten habe, so fühlt sich die Haut doch deutlich frischer und fester an.
Und Vorsicht ist ja bekanntlich besser als Nachsicht ;-)

Zuerst wanderte PHYRIS HYALURON SENSATION 2-PHASE in mein Bad. Es ist ein Spray, in einem wirklich schicken Flacon, welches durch schütteln seine zwei Phasen miteinander verbindet. Nach dem Schütteln kann man es direkt auf die Haut oder in die Hände sprühen um es anschließend zu verteilen. Das Spray wirkt erfrischend und ist leicht, es kann als "Unterlage" zur Tagespflege genutzt werden. Aufgrund der Leichtigkeit ist es übrigens auch prima für Männerhaut geeignet.


Vor ein paar Wochen entdeckte ich im Alcina Kosmetik Café ein weiteres Schätzchen, welches sich zu meinem absoluten Liebling entwickelt hat: Hyaluron 2.0 von Alcina! Man verteilt einfach eine kleine Menge des Gels im Gesicht und klopft es leicht ein. Ich nutze das Gel jetzt täglich seit gut 4 Wochen und konnte eine deutliche Verbesserung erkennen, meine Haut ist deutlich feuchter (durch den Wangentest bestätigt...).

Mittlerweile nutze ich das PHYRIS Spray hauptsächlich für Hals und Dekolleté und das Alcina Gel fürs Gesicht. Vor allem im Urlaub nach dem Sonnenbad fand ich das sehr angenehm.

Überraschend habe ich nun noch ein kleines Oster-Päckchen von Dr. Grandel erhalten*, darin war auch die DR. GRANDEL Hyaluron Ampulle enthalten - wirklich passend.... Die kleine Ampulle einfach vorsichtig öffnen und dann der Inhalt auf die Hand tropfen lassen (da die Ampullen aus Glas sind, könnte ein direktes Auftragen aus der angebrochenen Ampulle gefährlich werden...) Anschließend im Gesicht verteilen und kurz einwirken lassen - dann die gewohnte Pflege benutzen.
Das war natürlich das Non-Plus-Ultra an Feuchtigkeit für mein Gesicht!


Mein Blickwinkel ist sicherlich etwas anders, mir geht es bei der Hyaluronsäure in erster Linie um mehr Feuchtigkeit für meine Haut, als um die Linderung von Falten. Daher kann ich natürlich auch nicht so viel über die Wirksamkeit in diesem Bereich sagen, aber so viel ist sicher: Die Haut, besser gesagt meine Haut, wirkt deutlich frischer und gefestigt.

Wie steht ihr zu Hyaluronsäure? Wundermittel oder Geldmacherei?














* Nach meinem Bericht über die Beauty X-Press Moisturize Feuchtigkeitscreme, wurde ich von Dr. Grandel gefragt ob ich hin und wieder Produkte testen möchte. Die anderen beiden Produkte wurden mir nicht kostenlos vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Kommentare :

  1. Ich glaube, das ein oder andere Fläschen mit diesem Inhaltsstoff habe ich auch :D -
    Das Päckchen ist übrigens gestern auf die Reise zu Dir gegangen!

    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön :-) Da bin ich ja mal gespannt.

      Löschen
  2. Das ist mal ein interessanter Artikel. Jetzt sehe ich das Wort auch mal geschrieben und kann damit mehr anfangen, als wenn mir das jemand sagt. Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, schön das er dir gefällt :)
      Wenn deiner Haut Feuchtigkeit fehlt, dann kann es auf keinen Fall schaden.
      Herzliche Grüße,
      Kerstin

      Löschen