Grie Soß - nach Mamas Rezept

Meine Lieben,

Ostern steht vor der Tür und wenn mich jemand fragt was für mich dazu gehört, dann ist es auf jeden Fall die Grie Soß (Grüne Soße für alle Nicht-Hessen) - Denn: Ich liiiieeebe Quark!

Daher möchte ich euch die ober-leckere und frische Grie Soß vorstellen. Sie besteht traditionell aus sieben Kräutern (Kresse, Borretsch, Petersilie, Kerbel, Pimpinelle, Schnittlauch und Sauerampfer), Quark, Saurer Sahne und hartgekochten Eiern. Das Rezept der Grünen Soße gibt es schon mehrere Jahrhunderte und sie ist in jeder typischen Äppelwoi-Kneipe auf der Speisekarte vertreten.

Bei uns gibt es sie immer (passenderweise) am Gründonnerstag -
und zwar ohne "wenn" und "aber".

Ich habe sie für euch aber schon einmal ein paar Tage früher zubereitet.


Meine "Grie Soß" (Nach Mamas Rezept):

500g Quark
2 Becher Schmand
Kräuter für Grüne Soße (siehe oben -
gibt es frisch am Markt oder auch TK oder in jedem gut sortierten Garten *g*)
5 Eier
Senf, Salz & Pfeffer
Als Beilage Kartoffeln

Die Zubereitung ist wirklich kinderleicht. Erst die Eier kochen und abkühlen lassen.
Die Kräuter fein hacken. Quark und Schmand verrühren, die Kräuter (je nach Geschmack und belieben) unterheben. Mit Salz, Pfeffer und einem 1-2 Löffeln Senf abschmecken. Die Eier ebenfalls klein schneiden und alles verrühren. Falls die Soße noch zu dick ist, einfach mit etwas Mineralwasser verdünnen.




Und schon ist die Grüne Soße fertig:


Als Beilage gibt es bei uns nur Kartoffeln, natürlich kann man auch prima Fisch dazu essen, oder original "hessisch" mit Tafelspitz, oder zum Dippen beim Osterfrühstück, oder, oder, oder....



Ich könnte mich da wirklich reinsetzen und ich hoffe es schmeckt euch auch...








Unser Rezept zu Tina's Bloggerevent




Kommentare :

  1. Das klingt richtig lecker. Ich glaube, bei Gelegenheit werde ich das ausprobieren. Wenn auch vielleicht nicht direkt zu Ostern. ;)

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Schmeckt auch echt lecker...
      Herzliche Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  2. Liebe Kerstin,
    danke für das Rezept. Da ich in ganz anderen Ecken zuhause bin, habe ich von der grünen Soße noch nie etwas gehört. Klingt aber sehr lecker - mit den Kräuterzutaten hätte ich eventuell Probleme, ich schau mal TK, aber in Berlin ist das vielleicht aussichtslos ;)
    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bärbel,
      das glaub ich dir, die ist auch echt hessisch und kommt wahrscheinlich nur selten über die Grenzen hinaus ;-) Aber ich kann mir schon vorstellen das du die Kräuter in Berlin bekommst. Da wohnen ja einige Exil-Hessen und soweit ich weiß bekommt man da mittlerweile sogar "Äppler" also Apfelwein.
      Schau mal bei Rewe oder so...
      Herzliche Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  3. Liebe Kerstin,
    ich höre soooo oft von dieser ominösen Grünen Sauce.. wahrscheinlich weil Hessen nich allzuweit weg ist :-) Ich muss die auf alle Fälle mal ausprobieren!
    Danke, dass du mitmachst!

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  4. @Tina Tausendschön: Probieren lohnt sich auf jeden Fall & wir machen gerne mit - Die Aktion ist echt toll!

    @ValhallaKitten: Schaut nicht nur lecker aus - schmeckt auch so ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne sie auch und die ist so verdammt lecker!!!
    Leider gibt es die Kräutermischung in NRW nicht, aber wenn ich in Hessen bin (meine Eltern wohnen dort) kaufe ich sie mir häufiger.
    Alleine hab ich es nie so hingekriegt, aber meistens hab ich nicht alle Kräuter zur Hand.

    AntwortenLöschen