Getestet: Pflegeprodukte für sensible Mischhaut

Im letzten Winter war ich sehr unglücklich mit meiner Haut. Jeden Morgen entdeckte ich einen neuen Pickel oder eine neue Unreinheit und ich hatte keine Ahnung, woher dieser Mist kam. 

Es ging sogar so weit, dass ich zur Hautärztin ging, weil ich mir keinen Rat mehr wusste und das absolut nicht so weitergehen konnte. 

Ich muss zugeben, dass ich gerne neue Pflegeprodukte ausprobiere - allerdings wenn es um unreine Haut geht und diese besagten Unreinheiten nicht gleich verschwinden, wechsel ich direkt zum nächsten Produkt und das ist - laut meiner Hautärztin - das schlimmste, was man machen kann. 

Denn die Haut benötigt eine gewisse Vorlaufzeit um sich an ein neues Produkt zu gewöhnen und um dann zu entscheiden, ob sie dieses Produkt mag oder eben nicht. 

Das Resultat meines Hauttyp-Tests: Sensible Mischhaut... Prima... Als ob man nicht schon genug um die Ohren hat, als dauernd neue Produkte auszuprobieren, die dann doch nichts bringen. Die Hautärztin bestätigte mir, dass es nicht hormonell bedingt war und gab mir einen Reinigungsschaum und eine Creme für die Nacht mit - Ich war um knappe 34€ ärmer - aber was solls... Entweder es hilft, oder das Pflegeregal im Badezimmer bekommt halt noch mehr Zuwachs. 

Von der Firma "Dermasence" hatte ich vorher noch nie was gehört, aber was hatte ich schon zu verlieren? 


Das Dermasence Mousse zum reinigen hat einen angenehmen Duft und reinigt so gut ein Reinigungsmousse eben reinigen kann. Das Produkt ist sehr ergiebig und hält ca 6 Monate.

Danach als Nachtpflege, sollte ich die Dermasence AHA Body & Face Lotion auftragen. Zuerst jeden Abend, dann nur noch jeden 2. Abend und nach einer Weile (man merkt wann es soweit ist) nur noch ab und zu. Was soll ich sagen - schon bei  der ersten Anwendung kam dieses "kribbeln" auf der Haut. Keine Woche später, bemerkte ich jeden Tag aufs neue, wie meine Haut reiner wurde und die Poren sich verkleinerten. Das hält bis heute an.


Ich benutze die Produkte nun schon seit kurz vor Weihnachten 2012 und bin immer noch begeistert! Im Sommer verwende ich allerdings nur täglich das Reinigungsmousse, und ganz sporadisch die AHA Body & Face Lotion, da man darauf achten muss, nicht zu viel Sonne ab zu bekommen. Jetzt heißt es öfter mal den Wetterbericht anschauen, da ich keine Lust auf einen "fleckigen" Teint habe. 

Seit Mitte 2013 hat auch das Dermasence Tonic den Weg in meinen Kosmetikschrank gefunden. Als erfrischendes Tonic nach dem Reinigungsmousse und vor der Tages- bzw. Nachtpflege ein guter Zusatz, der meiner Meinung nach die Pflege sehr gut ergänzt.

Der Gang zum Hautarzt hat etwas gebracht - auch wenn man diese Arztbesuche immer wieder aufschiebt und selbst ausprobiert. Wenn man wirklich unzufrieden mit seiner Haut ist, lieber mal den Fachmann/ die Fachfrau aufsuchen. Das erspart Nerven und es ist doch ein schönes Gefühl, wenn man die für sich passende Hautpflegeserie gefunden hat. 

Die Hautärztin hat mir außerdem empfohlen, im Herbst/Winter mal ein Fruchtsäurepeeling auszuprobieren, mit dem dann die Wirkung der Produkte unterstützt wird - Auch das habe ich getan, und den Erfahrungsbericht könnt ihr HIER:  http://30rockt.blogspot.de/2013/11/mein-erstes-mal-fruchtsaurepeeling.html gerne noch einmal nachlesen.

XoXo,
Nina






Kommentare :

  1. Hallo Nina,
    das klingt ja alles sehr löblich.
    Würdest Du mir bitte noch verraten,
    welche Tagescreme zu dazu verwendest?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Als Tagescreme hat sich bei mir die (ziemlich gut riechende) bebe Young Care "beruhigende Pflege" für empfindliche Haut bewährt. Diese benutze ich abwechselnd (und je nach Wetterlage, wie viel Feuchtigkeit & Pflege meine Haut gerade benötigt) mit meinem Dr. Hauschka GesichtsÖl, welches ich auch schon hier im Blog vorgestellt habe: http://30rockt.blogspot.de/2013/10/getestet-dr-hauschka-gesichtsol.html
    Vielen Dank für Dein Interesse,
    Deine Nina von 30rockt!!!

    AntwortenLöschen
  3. Mit Dermasence habe ich auch sehr gute Erfahrung. Die Gesichtspflegen sind mir aktuell alle zu reichhaltig. Aber die Sonnencreme zum Sprühen ist toll. Die hat eine leichte Konsistenz und ich verwende sie im Gesicht und Körper, wenn ich bei Sonne länger raus gehe. Für Sonnencreme zieht sie schnell ein und klebt nur wenig. Meine empfindliche Haut verträgt sie gut.

    AntwortenLöschen