Ich bin montags immer müde....

"Ich bin morgens immer müde, aber abends werd ich wach" - ich denke ihr kennt das Lied...

Bei mir sollte das eigentlich umgetextet werden:
"Ich bin montags immer müde und nur am Wochenende wach" - da dann aber auch meistens durchgehend!

Warum tue ich mir das eigentlich immer wieder an? Und das in "meinem Alter"?
Ganze 13 Stunden Schlaf hatte das letzte Wochenende für mich bereit gehalten.
Die übrigen 35 Stunden habe ich mit all meinen üblichen Wochenendeaufgaben, Familie und Freunden, bummeln und feiern verbracht.
War frühstücken mit den Liebsten, im Kino, einkaufen und kochen, zwischendurch noch Kaffeegäste und Fußball schauen und noch auf zwei Geburtstagsfeiern.
Gequatscht, gelacht, getrunken...

Es war ohne Zweifel ein tolles Wochenende - aber der Montag - uurghh... Völlig ferngesteuert und ohne Plan dafür mit einem ausgewachsenen Schlafdefizit schlage ich mich durch den Tag und hoffe das sich die Müdigkeit bald wieder einigermaßen verdrückt... Bis dahin ist meistens schon wieder das nächste Wochenende in Sicht.

Komischerweise vergisst mein Kopf recht schnell wie wenig Schlaf er am letzten Wochenende hatte und stürzt sich voller Vorfreude in das nächste Abenteuer. Ein Konzert hier, eine Party da...

Und noch einmal die Frage: Warum tue ich mir das eigentlich an?
Warum kann ich nicht einfach mal sagen: Nein, dieses Wochenende mache ich nichts!

Meine Antwort:
Weil ich es kann...
Weil ich glücklicherweise die Möglichkeit habe meine Freunde und Familie zu sehen, weil ich mich gerne mit ihnen zum Kaffee treffe, was trinken gehe und mit ihnen durch die Stadt schlendere.
Weil ich mich freue das Freunde mit mir feiern wollen - dann ist es doch egal wenn man bis um fünf in der Früh noch sitzt und quatscht.
Kurz gesagt, weil ich einfach sehr froh bin, wenn ich mit meinen Liebsten Zeit verbringen darf und dann ist es egal wie müde ich bin.

Und weil ich wahrscheinlich vor Langweile umkommen würde, wenn ich an den zwei tollsten Tagen in der Woche nichts tun würde...

Also, lieber Kopf und lieber Körper, gewöhnt euch ruhig dran, denn so lange ich diese Möglichkeiten noch habe, kann es immer mal wieder zu solch einem Schlafdefizit kommen.


Ich möchte an dieser Stelle auch noch einen jungen Vater zitieren, welchen ich am letzten Wochenende kennengelernt habe: "So jung kommen wir nie wieder zusammen" - das sagte er gegen 3 Uhr nachts in dem Wissen, dass ihn seine herzallerliebsten Kinder wohl ziemlich früh aus dem Bett holen - und da jammere ich über Schlafmangel...

Zum Schluss noch Wort noch an all die Wochenend-Eulen die dies heute mit kleinen Augen lesen:

Kopf hoch, es ist bald Mittwoch und dann ist alles wieder gut!

Habt eine schöne Woche...

XOXO
Kerstin

Kommentare :

  1. Eigentlich hatte ich heute im Zug schon kommentiert. Dummerweise lässt sich bei der Handydarstellung der Zahlensalat nicht vollständig abtippen. Warum nutzt Ihr diese Einstellung? Sind nur unnötige klicks und erschweren das kommentieren. Eine Moderation von Eurer Seite reicht doch völlig aus.

    Tja warum?
    1. Ist das Leben zu kurz um es zu verschlafen.
    2. sind 6,5 h Stunden Schlaf ein guter Schnitt. Ich habe selten mehr.
    3. sagte es der junge Vater. 6,5 h sind für Eltern mit kleinen Kindern Traumbedingungen.

    Aber so ist das eben. Mit 20 muss man tagelang nicht schlafen. Mit 30 (höhö) merkt man ihn schon, den vermeindlichen "Schlafmangel". Mit 40 oder 45 gar. Hat man sich dran gewöhnt. Man arbeitet weniger. Lässt die Kinder groß sein und knallt sich am Nachmittag gemütlich ne Stunde inst Bett.
    VG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,

      ich werde mir das mit der Kommentarfunktion mal näher anschauen, vielen Dank für den Hinweis :-)

      6,5? Die 13 Stunden bezogen sich nicht auf 2 Nächte sondern auf Freitag, Samstag & Sonntag zusammen... 6,5 Stunden pro Nacht wären für mich und bestimmt auch für den jungen Papa ein Traum gewesen ;-)

      Dann warte ich also mal geduldig auf das Alter in dem ich wieder mehr schlafen kann :-)

      Herzliche Grüße,
      Kerstin

      Löschen