Getestet: Dr. Hauschka Gesichtsöl

Gesichtsöl bei Mischhaut??? 

Passt nicht ganz zusammen, dachte ich... Aber nachdem ich eine neue, für sensible Mischhaut geeignete Tagespflege suchte und im Internet recherchierte, bin ich schnell auf das Gesichtsöl von Dr. Hauschka aufmerksam geworden.

Die Recherchen ergaben, dass sich das Öl positiv auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut auswirkt, die Poren verkleinert bzw. verfeinert werden und echt viele Leute sehr zufrieden mit dem Ergebnis waren. 



AUSPROBIEREN dachte ich sofort! Leider war es in der eher ländlichen Gegend, in der ich wohne, unmöglich eine Probe des besagten Öls aufzutreiben. Also schrieb ich eine E-Mail an Dr. Hauschka direkt und nach ein paar Tagen kam ein Päckchen mit Pröbchen zu mir nach Hause geflattert.


Das Öl hat einen relativ neutralen Duft, lässt sich leicht verteilen, zieht sehr schnell ein, spendet Feuchtigkeit, eignet sich als Make-Up Grundlage und verleiht ein sehr schönes Hautgefühl. 

Ölige Haut mit Öl bekämpfen: Funktioniert also! Benutze es jetzt seit knapp einem halben Jahr und bin begeistert!!!

In dem Päckchen waren noch mehr Proben, die für Mischhaut geeignet sind. Auch diese wurden auf "Herz & Nieren" getestet.

Die Gesichtswaschcreme hat eine eher "körnige" und somit peelende Konsistenz. Sie reinigt die Haut sehr gut und verfeinert die Poren. Leider werden wir aufgrund des Geruches keine Freunde.

Das Gesichtstonikum Spezial wurde auch mitgeliefert und hier lag es wieder am Geruch, das wir beide keine Freunde wurden, obwohl sich das Produkt auf der Haut sehr angenehm anfühlte und ich die Aussage "Ein regulierendes Gesichteswasser, welches den Teint verfeinert" unterstreichen kann. 

Die Rosencreme leicht - erscheint mir als eine schöne & leichte Tagespflege für den Sommer, zieht schnell ein und der Geruch ist angenehm frisch. Eine gute Alternative für die pflege der sensiblen Haut im Sommer. Im Winter braucht meine Haut eine Pflege, die reichhaltiger ist - und da es so langsam in Richtung Herbst geht, werde ich der Rosencreme nächsten Frühling erneut eine Chance geben, mich zu überzeugen. 

Fazit: Das GesichtsÖl ist auf jeden Fall ein fester Bestandteil meiner täglichen Beauty-Routine geworden. Auch die Rosencreme leicht wird im Frühjahr wieder in meinen Badezimmerschrank einziehen. Die anderen Produkte wirken zwar und fühlen sich gut auf der Haut an, aber ich kann mir diesen "gesunden" Geruch einfach nicht antun.

XoXo, Nina

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen